Foto: Ermolaev Alexandr - Fotolia.com

Lebensmittelallergien

Ähnliche Symptome bei Mensch und Tier

Nicht nur Menschen kennen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, auch andere Säuger sind davon betroffen. Indikatoren und Auslöser gleichen sich dabei auffällig.

Gaumenjucken nach dem Verzehr eines Apfels, ein heftiger Asthmaanfall durch Erdnusspartikel oder Durchfall nach dem Genuss von Milch – all das können Anzeichen einer Lebensmittelallergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit bei uns Menschen sein. Die Zahlen der von Intoleranzen und allergischen Reaktionen betroffenen Tiere gleichen mittlerweile denen der Menschen.

Eine Arbeitsgruppe der European Academy of Allergy and Clinical Immunology hat kürzlich in einem Positionspapier dargelegt, dass sich die Symptome von Menschen und anderen Säugetieren wie Hunden, Katzen oder Pferden durchaus ähneln. Allerdings seien bei Tieren meist der Magen-Darm-Trakt oder die Haut die leidtragenden Organe. Atembeschwerden oder Schockreaktionen hingegen sind nur selten zu beobachten, erläutern die Wissenschaftler. Ebenfalls bei den Auslösern der Immunreaktionen gäbe es Überschneidungen. Der konsequente Vergleich der Unverträglichkeiten des Positionspapieres soll Einblicke in Risikofaktoren geben und zukünftig zur verbesserten Empfehlungen für Prävention und Behandlung des Krankheitsgeschehens bei Mensch und Tier führen. (red)

Tierschutz

Tierärzte gegen Qualzuchten

Was können Tierärzte gegen Qualzuchten tun? Antworten darauf gibt unser Interview mit Dr. med. vet. Friedrich Röcken, Leiter der Arbeitsgruppe Qualzucht der Bundestierärztekammer.

Allergische Hautpatienten

So beraten Sie die Besitzer

Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Hunde oder Katzen mit Hauterkrankungen und auch ihre Besitzer sind oft über einen langen Zeitraum einem hohen Leidensdruck ausgesetzt.

Sommerekzem

Neue Strategie gegen Allergien

Für chronische allergische Erkrankungen bei Pferden und Hunden gibt es eine vielversprechende neue Therapieoption.

Impfskepsis

Impfgegner in der Tiermedizin

Immer mehr Anti-Vaxxer lehnen die schützende Spritze für ihre Tiere ab. Aber warum wird dieser Art der Krankheitsprävention zunehmend misstraut?