Foto: Azaliya - Fotolia.com

Urlaub mit Tier

Brexit: Was gilt bei Reisen mit Tieren?

Was sollten Tierhalter nach dem Brexit wissen, wenn sie mit Ihren Tieren in die EU oder UK einreisen möchten? Wir haben eine kurze Übersicht zusammengestellt.

Die Übergangsfrist ist vorbei, seit dem 01. Januar 2021 ist Großbritannien nicht mehr Teil der EU. Ab sofort hat das Land den Status eines gelisteten Drittlandes nach Artikel 13, Absatz 2 der Heimtier-Verordnung (EU) Nr. 576/2013. Das bedeutet, dass die Tollwutsituation mit den EU-Mitgliedsländern grundsätzlich vergleichbar ist.

Einreise in die EU

Ein im Vereinigten Königreich (England, Wales, Schottland) ausgestellter Heimtierausweis ist nicht mehr gültig. Nur Heimtierausweise aus Nordirland behalten ihre Gültigkeit. Besitzer benötigen zur Einreise in die EU eine amtliche Tiergesundheitsbestätigung, eine gültige Tollwutimpfung. Das Tier muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein.

Einreise in UK

Hier ändert sich zunächst nichts: Der EU-Heimtierausweis wird vom Vereinigten Königreich akzeptiert. (RED)

Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Sie möchten keine Meldungen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von tfa-wissen.de.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.