Foto: Eric Isselée - stock.adobe.com

Sonograpfische Frakturdiagnostik

Diagnostik bei Frakturen und Verlaufskontrolle mittels Ultraschall

Können Frakturen der langen Röhrenknochen beim Vogel mittels Ultraschall diagnostiziert werden?

Frakturen der langen Röhrenknochen werden bei Vögeln meistens mittels Röntgenbildern diagnostiziert. Besonders bei Wildvögeln ist eine Wiederherstellung der physiologischen Biomechanik wichtig, um eine Wildbahntauglichkeit zu gewährleisten. Die Autoren der Studie wollten daher untersuchen, ob mittels Ultraschall eine Frakturdiagnostik möglich ist und ob eventuell weitere Informationen über das beteiligte Weichteilgewebe gewonnen werden können. Außerdem beschreiben sie zwei klinische Fälle, bei denen die chirurgische Reposition der Frakturenden mittels Ultraschall intraoperativ kontrolliert wurde.

Knochendarstellung im Ultraschall

Die Autoren verwendeten für ihre Studie verstorbene Wildvögel aus den Ordnungen Eulen und Falkenartige. Mit einem 5–12 MHz Linearschallkopf untersuchten sie Humerus, Ulna, Radius, Femur und Tibiotarsus. Bei kleineren Vogelarten konnten die Autoren den jeweiligen Knochen vollständig darstellen und seinen Durchmesser ausmessen. Diese Messwerte stimmten mit einer später durchgeführten Messung am präparierten Knochen überein. Bei den größeren Vogelarten war aufgrund von Artefakten und Schallauslöschung nicht der gesamte Knochen darstellbar. Hier konnten nur die schallkopfnahe Corticalis und Teile der Markhöhle dargestellt werden. Allerdings waren bei allen Vögeln die Frakturen als Unterbrechung der hyperechogenen schallkopfnahen Corticalis darstellbar.

Reposition mit Ultraschallkontrolle

Bei den beiden klinischen Fällen konnte intraoperativ die Fraktur ebenfalls dargestellt werden. Hier war es den Autoren möglich, mittels Ultraschall die korrekte Reposition der Frakturenden zu kontrollieren, ohne die Fraktur zu eröffnen. Außerdem ließ sich die korrekte Position eines in der Operation eingebrachten intramedullären Pins bestimmen.

Aufgrund der prinzipiellen Darstellbarkeit der Vogelknochen gerade bei kleineren Vögeln halten die Autoren den Ultraschall für geeignet, um eine
Frakturreposition zu überwachen. Sie vermuten auch, dass der Heilungsverlauf mittels Sonografie gut evaluiert werden kann.

Maximilian Reuschel

Hier finden Sie die Originalpublikation.

Foto: Zelma - stock.adobe.com

Hund im Büro

Aktionstag "Kollege Hund"

Mit dem Vierbeiner ins Büro? Warum denn eigentlich nicht! Auch in diesem Jahr können sich tierfreundliche Unternehmen noch bis Ende Juni für den Aktionstag anmelden.

Foto: Ronald Schmäschke

Parasitensteckbrief

Was Sie über die Schweinelaus wissen sollten

Die Schweinelaus ist die größte unter den Tierläusen und verbringt ihr vier Wochen andauerndes Leben auf der Schweinehaut.

Foto: jupiter8 - stock.adobe.com

Buchtipp und Gewinnspiel

Eine Henne segelt um die Welt

Monique ist eine Berühmtheit, sie hat als erstes Huhn der Welt erfolgreich die Nordwestpassage durchquert. Begleiten Sie die Henne auf ihren Abenteuern und gewinnen Sie eins von drei Büchern.

Foto: Ekaterina Kolomeets - Fotolia.com

Schmerz messen

Das Schmerzgesicht der Katze

Eine neue Skala zur Schmerzerkennung in der Katzenmimik ist verfügbar.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.