Image
Hat der Hund genug Rückzugsräume? Solche und andere Fragen zur Lebensqualität gehören auch in das Gespräch mit Tierärztin oder Tierarzt.
Foto: Annett Mirsberger – stock.adobe.com
Hat der Hund genug Rückzugsräume? Solche und andere Fragen zur Lebensqualität gehören auch in das Gespräch mit Tierärztin oder Tierarzt.

Tierhalter-Befragungen

Die gesamte Lebenssituation im Blick

Viele Halter bewerten es positiv, wenn Tierärzte Apps oder Fragebögen anbieten, mit denen ein Einblick in den Alltag und die Lebensbedingungen von Hunden gegeben werden kann.

Rückzugsräume für den Hund zu Hause? Ernährung? Reisen? Sozialer Kontakt zu anderen Hunden? Kognitive Anregung des Hundes im Alltag? Längst sind einige Fragebögen entwickelt, die es Haltern ermöglichen, Auskunft über Fragen dieser Art, die die allgemeine Lebensqualität ihres Hundes betreffen, zu geben und so den Termin beim Tierarzt mit wichtigen Informationen zur Situation des Tieres zu unterfüttern.

Tierärztinnen und Tierärzte nehmen allerdings laut früheren Studienergebnissen oft an, dass Halter ungern per App oder Fragebogen solche Informationen dokumentieren, um so das Gespräch mit dem Tierarzt über den aktuellen Anlass hinaus – etwa eine Impfung oder eine akute Symptomatik – auf die Lebensqualität ihres Tieres zu lenken. Doch das Gegenteil ist der Fall – das schreiben jetzt britische und irische Wissenschaftlerinnen im Fachmagazin „Animals“, nachdem sie etwa 400 Hundehalter online befragt haben.

Vier starke Frauen aus drei Generationen

Zwei Schwestern mit völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen treffen sich nach langer Zeit im Elternhaus am Sterbebett der Mutter wieder. Diesmal können Sie sich nicht aus dem Weg gehen. Wir verlosen 3 Exemplare von „Die Rückkehr der Kraniche“ von Romy Fölck.
Artikel lesen

Großes Interesse

Rund 96 Prozent der Hundehalter sind demnach sehr interessiert daran, mehr über Themen rund um die allgemeine Lebensqualität ihres Vierbeiners zu erfahren. Nur ein Drittel gab zu Protokoll, dass die Tierärztin oder der Tierarzt solche Themen bisher angesprochen hatte. 71 Prozent würden den Tiermedizinern gern App- oder Fragebogen-gestützt einen Einblick in die Lebenssituation ihres Tieres gewähren – aber nicht einmal fünf Prozent hatten im Zuge von Behandlungen schon einmal Zugang zu einem solchen Erhebungsinstrument.  Die Autorinnen empfehlen, solche Befragungswerkzeuge in den Praxisalltag zu integrieren, um dem Interesse der Halter an einem „ganzheitlichen“ Blick auf ihr Tier entgegenzukommen und die Beziehung zwischen Halter und Tierarzt zu verbessern. (Christina Hucklenbroich)

Image
Wildnis findet man überall, nicht nur in den Wäldern Deutschlands.

Buchtipp und Interview

Wildnis leben und erleben

„Die Welt entdecken. Aus dem Alltag ausbrechen. Grenzen überschreiten. Natur spüren.“ Wir verlosen 3 Exemplare von „Fräulein Draußens Gespür für Wildnis“.

Image
alpaka-neuweltkameliden.jpeg

Halterbefragung

Lama und Alpaka auf dem Vormarsch

Neuweltkameliden sind längst nicht mehr nur ein Fall für den Zootierarzt. Eine Online-Befragung unter den Halter gibt einen Einblick in Haltungsbedingungen und Gesundheit. Tierärzte werden eher kritisch beurteilt.

Image
Geschichten aus dem Praxisalltag, aber auch handfeste Hilfestellung für Tierhalter: Podcasts sind vielseitig.

Podcasts aus der Tiermedizin

Senden, bis der Tierarzt kommt

Nach der Sprechstunde ins Studio: Immer mehr Praktiker produzieren Podcasts, in denen sie aus dem Berufsalltag plaudern und Fragen rund um die Gesundheit von Hund, Hamster, Pferd oder Rind klären. 

Image
Der erste Besuch in einer Tierarztpraxis sollte im Idealfall ganz ohne medizinische Intervention ablaufen, damit der Hund die Praxis angstfrei kennen­lernen kann. So fasst er Vertrauen und kommt beim nächsten Mal gerne wieder.

Stressfrei in die Tierarztpraxis

Hundewelpen stressfrei untersuchen, chippen & impfen

Damit Hundekinder und ihre Besitzer den Besuch in der Tierarztpraxis positiv erleben, gibt es Grundlegendes zu beachten.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.