Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Tierisch dabei 3/2020

Durchfall beim Hund

Wie Verdauung beim Hund funktioniert, wann und warum es zu Durchfall kommen kann und wie Sie betroffenen Tieren helfen können, lesen Sie im aktuellen TFA-Magazin.

Nach diesem Corona-Sommer weiß niemand, ob uns im Herbst und Winter ein weiterer Lockdown erwartet. Für Tiermedizinische Fachangestellte ist das Arbeiten während der Pandemie laut einer Umfrage des Verbandes Medizinischer Fachberufe (VmF) besonders stressig: Tierarztpraxen blieben geöffnet und verzeichneten ein erhöhtes Patientenaufkommen. Wie Sie Ihren Arbeitsalltag trotzdem mit einem Lächeln bewältigen, verrät Business Coach Heike Knuth in ihrem Beitrag zur Stressbewältigung.

Diarrhoe-Patient im Anmarsch

Einen aufgeregten Patientenbesitzer, dessen Hund an Durchfall leidet, hatte jeder schon am Telefon. Marion Robra gibt Ihnen alle wichtigen Hintergrundinformationen rund um das Thema Verdauung und Diarrhoe, sodass Sie Herrchen oder Frauchen demnächst noch kompetenter beraten können. Außerdem erfahren Sie, wann ein Durchfall-Patient als Notfall einzustufen ist und wie sich das Team optimal auf die Behandlung vorbereiten kann.

Wie Sie einen peripheren Venenzugang legen - und das nicht nur bei Durchfall-Patienten - das zeigen wir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schilddrüsenüberfunktion und Bluthochdruck bei Katzen

Dass Katzen mit Schilddrüsenüberfunktion durchaus geholfen werden kann, lesen Sie in einem Artikel von Angelika Drensler. Die Autorin ist Fachtierärztin für Kleintiere und Leiterin der Arbeitsgruppe Katzenmedizin der DGK-DVG.

Unsere Autorin Gabriele Rummel hat sich eines weiteren wichtigen Katzen-Themas angenommen: Warum stellt Bluthochdruck eine so große Gefahr dar? Sie erläutert, wie eine stressfreie Blutdruckmessung ablaufen kann und wie Sie Katzenbesitzer davon überzeugen, dass eine regelmäßige Kontrolle enorm wichtig ist.

Auch wenn Sie nicht alle die Chance haben, bei der Kaiserschnitt-Geburt einer Hündin zu assistieren, sollten Sie den Beitrag von Pia Rebentrost lesen. Anschaulich erklärt die Tierärztin das prä-, intra-, und postoperative Vorgehen und hat tolle Fotos zusammengestellt.

In der aktuellen „Tierisch dabei“ finden Sie darüber hinaus wieder viele Buchtipps und Gewinnspiele sowie einen sehr persönlichen Text einer jungen TFA, die zwei Monate lang mit Tieren in Afrika gearbeitet hat.

(RED)

Das Magazin "Tierisch dabei" erscheint alle vier Monate und kostet im Abonnement 10 Euro pro Jahr (inkl. Inlandversand und MwSt., Ausland zzgl. 9,60 Euro Versandkosten). Auszubildende erhalten 50 Prozent Rabatt.

Hier können Sie ein kostenloses Probeheft sowie das Abonnement bestellen.

Foto: zsv3207 – Fotolia.com

Stubentiger – Studie

Katzen – seit 6.000 Jahren unabhängig

Forscher haben herausgefunden, dass sich die Urahnen der Hauskatze – unabhängig vom Menschen – in freier Wildbahn ernährt haben.

Foto: Monkey Business - Fotolia.com

Arbeitsbelastung von TFAs

Gestresst von Corona

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Stress bei Tiermedizinischen Fachangestellten besonders angestiegen, so eine Umfrage des Verbands medizinischer Fachberufe e. V.

Foto: Angelika Drensler

Feline Hyperthyreose

Armes Kätzchen? Leben mit Schilddrüsenüberfunktion

Die feline Hyperthyreose (FHT) ist eine der häufigsten Erkrankungen der älteren Katze. Weder Diagnose noch Behandlung sind einfach, aber Therapie und Heilung sind möglich.

Foto: taviphoto - Fotolia.com

Tierschutz

In den Handel oder in die Suppe

Jedes Jahr werden weltweit Hunderttausende von Schildkröten für den Wildtierhandel gesammelt, vor allem um sie als Heimtiere zu halten oder – insbesondere in Ostasien – zu essen.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.