Foto: Monika Wisniewska - stock.adobe.com

Infektion

Leishmaniose gibt es auch bei Katzen

Eine granulomatöse Entzündung in der Nickhaut einer aus Spanien importierten Katze stellte sich als Leihmanioseläsion heraus. Eine Differenzialdiagnose, die es zu beachten gilt.

Foto: rbkelle - stock.adobe.com

Recht

Tierfundstation nicht zulässig

Das Verwaltungsgericht Lüneburg untersagt einer Tierärztin aus Harburg den Betrieb einer Tierfundstelle.

Foto: Lisa F. Young - stock.adobe.com

Neurotoxine

Megaösophagus durch Trockenfutter

Sind Neurotoxine in Trockenfutter für die Häufung von Megaösophaguserkrankungen bei australischen Hunden verantwortlich?

Foto: Carola Krokowski - stock.adobe.com

Sommerekzem

Neue Strategie gegen Allergien

Für chronische allergische Erkrankungen bei Pferden und Hunden gibt es eine vielversprechende neue Therapieoption.

Foto: Happy monkey - Fotolia.com

Schmerzerkennung

Schmerzen werden häufig übersehen

Fünf Fragen an Prof. Dr. Sabine Tacke, Expertin für Schmerztherapie.

Foto: Ermolaev Alexandr - Fotolia.com

Parasiten

Hund und Katze richtig entwurmen

Dass Hunde und Katzen regelmäßig einer Wurmkontrolle unterzogen werden sollten, steht außer Frage. Die Herausforderung besteht eher darin, den Tierbesitzer kompetent zu beraten, wie und wie oft diese stattfinden soll.

Foto: TopDog-Foto - Fotolia.com

Wartezimmerbroschüre

Kastration: Sinn oder Unsinn?

Wenn er kastriert ist, wird alles besser! Ist das so? Unsere neue Tierhalterbroschüre beantwortet die zehn häufigsten Fragen zum Thema Kastration.

Foto: santypan – stock.adobe.com

Warnzeichen und Prophylaxe

Ein Ileus kommt selten allein

War ein Kaninchen bereits an gastrointestinaler Stase erkrankt, fürchten Besitzer auch nach einer erfolgreichen Therapie Rezidive.

Foto: alexandro900 - stock.adobe.com

Verhalten

Fauchen, Beißen, Kratzen: Aggression bei der Katze

Aggressionsverhalten ist unerwünscht. Nur wer die Situation, in der die Katze das Verhalten zeigt, genau analysiert und möglichst viele Zusammenhänge und Auslöser erkennt, kann es verstehen.

Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Tierisch dabei

Wertvolles Fachwissen fürs Team

Das TFA-Magazin TIERISCH DABEI liefert dreimal im Jahr Fachbeiträge, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Lese- und Freizeittipps sowie aktuelle Informationen rund um Tiermedizin und Praxisorganisation.

Foto: Thöle; Klinik für Heimtiere, Reptilien, Zier- und Wildvögel TiHo Hannover

Darmverschluss beim Kaninchen

Gastrointestinale Stase richtig therapieren

Nach Diagnose einer gastrointestinalen Stase stehen die Stabilisierung des Patienten sowie die Therapie der Grunderkrankung im Vordergrund. Welche Optionen gibt es?

Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Tierisch dabei 02/2018

Alles rund um die Verdauung von Kaninchen

In der neuen Ausgabe des TFA-Magazins "Tierisch dabei" erklären unsere Expertinnen, wie Sie erkennen, wenn ein Kaninchen Bauchschmerzen hat, was bei einer gastro­intestinalen Stase zu tun ist und wie man einem Ileus vorbeugt.

Foto: Hein

Verdauungsstörungen beim Kaninchen

Bauchschmerzen schnell erkennen und richtig handeln

Kaninchen, die wegen reduzierter Futteraufnahme und Apathie vorgestellt werden, leiden oft an Verdauungsstörungen. Schnelles Handeln ist wichtig, damit das Liegenbleiben des Futterbreis nicht tödlich endet.

Foto: byrdyak - stock.adobe.com

Kastration

Der Golden Retriever und sein Tumorrisiko

Die Rasse ist relativ häufig von Krebserkrankungen betroffen. Uneinigkeit herrscht darüber, ob und wie sich die Kastration darauf auswirkt.

Foto: Antonioguillem - stock.adobe.com

Achtung Allergie

Finger weg von Puderhandschuhen

In vielen Tierarztpraxen sind noch gepuderte Latexhandschuhe im Einsatz. Das ist nicht erlaubt, sagt die Berufsgenossenschaft.

Foto: Dr. med. vet. Björn Nitzsche

Digitaler Atlas

Hundegehirne im Vergleich

Mithilfe des neu erstellten Tools können Lage, Form und Größe des Hundegehirns berechnet und Rassen verglichen werden.

Foto: Photographee.eu - stock.adobe.com

Entwurmung

Wurmfrei in jeder Lebenslage

Bei der Entwurmung von Hund und Katze gibt es vieles zu beachten. So werden TFAs zum kompetenten Ansprechpartner in Sachen Wurmbefall.

Foto: Vetmeduni Vienna

Multimodale Schmerztherapie

Eine perfekte Ergänzung

Methoden der Physikalischen Medizin und Rehabilitation ergänzen die klassische Schmerztherapie.

Foto: goodween123 - Fotolia.com

Schmerzentstehung

Schmerz ist Kopfsache

Die Frage, ob Tiere an Schmerzen leiden wie Menschen es tun, wird seit Jahrhunderten diskutiert.

Foto: Messerli Forschungsinstitut/Vetmeduni Vienna

Demenz

Mit dem Tablet Erinnerungen wecken?

Computerspiele können die kognitiven Fähigkeiten von Hunden trainieren.