Foto: Christian Maurer - stock.adobe.com

Denksport

Futter motiviert Ziegen

Contrafreeloading: Fütterungsexperimente haben gezeigt, dass Ziegen gern die Herausforderung suchen.

Der Spruch „Das Pferd springt nur so hoch, wie es muss“ scheint nicht für Ziegen zu gelten: Wie die Erkenntnisse eines Deutsch-Schweizer Forschungsprojektes zur Lernfähigkeit der Tiere zeigen, verdienen sich Ziegen ihre Belohnung durchaus gern.

Motivationstest: Bei den Experimenten hatten Milch- und Zwergziegen die Wahl: Leckerli auf direktem Wege oder nach Öffnung einer Tür mit der Nase? Das Ergebnis überraschte: Die Hälfte der Tiere wählte ganz freiwillig den unbequemen Weg. Das brachte die Forscher vor allem bei den auf hohe Leistung gezüchteten Milchziegen zum Staunen: Sie hatten mit weniger Motivation gerechnet. Im Endeffekt gingen die Tiere jedoch sogar schneller auf die geschlossene Tür zu als auf die offene.

Bluthochdruck bei der Katze – eine unterschätzte Gefahr

Feline Hypertension/Hypertonie ist ein weit verbreitetes Problem. In der Praxis wird der Blutdruck bei Katzen trotz leicht zu erlernender Methoden leider zu selten gemessen, oft mit fatalen Folgen.
Artikel lesen

Die Resultate basieren auf dem Prinzip des „Contrafreeloading.“ Dieser Begriff beschreibt das Verhalten von Tieren, sich lieber anzustrengen, um eine begehrte Ressource zu finden, als sie vorgesetzt zu bekommen.

Insgesamt sollen die Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt den Tieren zugutekommen, indem Haltungssysteme auch ihre kognitiven Bedürfnisse berücksichtigen. (LP)

Sie möchten keine Meldungen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von tfa-wissen.de.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.