Foto: gallinago_media - stock.adobe.com

Vögel

Gedächtniskünstler auf langsamen Wellen

Vögel haben ein gutes Gedächtnis, aber im Gegensatz zu Säugetieren ist bisher noch kaum etwas darüber bekannt, wie sie Erlerntes während des Schlafs im Gedächtnis festigen.

Forscher des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Seewiesen und der Universität Utrecht in den Niederlanden haben im Gehirn von schlafenden Tauben langsame Wellen gemessen, ähnlich denen, die auch bei Säugetieren vorkommen. Sie haben jedoch keine weiteren Gehirnrhythmen entdeckt, die für die Gedächtniskonsolidierung von Säugern wichtig sind.

Vögel verlassen den Hippocampus nicht

Die Wissenschaftler vermuten daher, dass bei Vögeln Erinnerungen in anderer Art und Weise verarbeitet werden als bei Säugetieren.

„Bei Säugern werden Erinnerungen, die zunächst im Hippocampus gespeichert sind, nach und nach in die Großhirnrinde ins Langzeitgedächtnis transportiert. Es sieht so aus, als ob sie bei Vögeln den Hippocampus nicht verlassen“, so Studienleiter Niels Rattenborg.

(HPN)

Integrative Schmerztherapie

Schul- und Komplementärmedizin erfolgreich kombiniert

Viele Schmerzpatienten können von Akupunkturbehandlungen profitieren.

Übersicht

Achtung: Pocken

Kanarienpocken treten seit einigen Jahren wieder vermehrt in Zuchtbeständen auf und verursachen oft hohe Verluste. Ein Überblick zu Besonderheiten und Prophylaxe dieser schweren Erkrankung.

Lebensmittelallergien

Ähnliche Symptome bei Mensch und Tier

Nicht nur Menschen kennen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, auch andere Säuger sind davon betroffen. Indikatoren und Auslöser gleichen sich dabei auffällig.

Haltungsbedingungen

Verhaltensprobleme bei kleinen Heimtieren

Kleinnager sind beliebte Haustiere. Welche Verhaltensauffälligkeiten bei nicht artgerechter Haltung auftreten können, lesen Sie hier.