Foto: agneskantaruk - stock.adobe.com

Tierschutzinitiative

Gemeinsam weniger einsam

Ein nachahmenswertes Projekt ist die Tierschutzinitiative Silberpfoten. Sie hilft alten Menschen dabei, ihre Haustiere angemessen zu versorgen.

Kater Udo ist schon etwas grau um die Nasenspitze. Alle drei Wochen muss er zum Tierarzt – es sind die Nieren. Auch Udos Frauchen ist nicht mehr die Jüngste und hat Probleme mit den Augen, da ist es schwierig mit dem Autofahren. Der Weg zum Doktor ist für die alte Dame ein großes Problem.

Kranken und wenig mobilen Senioren fällt es unter Umständen schwer, ihre Hunden und Katzen im Alltag angemessen zu versorgen. Dabei sind die Tiere den alten Menschen häufig eine große emotionale Stütze. Damit Haustiere mit ihren Besitzern alt werden können, gibt es Projekte wie die Tierschutzinitiative Silberpfoten. Ob Hilfe beim Ausführen von Hunden, dem Einkaufen von Futter oder Fahrten zum Tierarzt – die Stuttgarter tun alles, damit Besitzer und Tiere einen gemeinsamen Lebensabend verbringen können. Nachahmer, Helfer und Spender erwünscht! (lp)

Ernährung

Was Sie über BARF bei Hunden wissen sollten

BARF hat die Ernährung des Wolfes als Vorbild. Unsere Tipps helfen, gesundheitliche Risiken für Hunde zu vermeiden.

Ernährung

Ist BARFen für alle Hunde geeignet?

BARF ermöglicht eine individuelle Zusammenstellung der Futterration. Das kann für viele Hunde genau das Richtige sein, doch in manchen Fällen ist Vorsicht geboten.

Studie

Ein Nasenspray unterbricht epileptische Anfälle

Um dauerhafte Schäden am Gehirn zu verhindern, muss beim Status epilepticus sofort eingegriffen werden. Eine aktuelle Studie hat die intranasale Applikation von Midazolam untersucht.

Digitaler Atlas

Hundegehirne im Vergleich

Mithilfe des neu erstellten Tools können Lage, Form und Größe des Hundegehirns berechnet und Rassen verglichen werden.