Image
Katzen können mit einer Amputation häufig gut umgehen.
Foto: iVazoUSky - stock.adobe.com
Katzen können mit einer Amputation häufig gut umgehen.

Studienergebnisse

Gute Bilanz für Gliedmaßenamputationen bei Katzen

Die Seltenheit schwerer Komplikationen und gute Resonanz bei Haltern betroffener Katzen nehmen der Maßnahme den Schrecken.

Die Amputation eines Vorder- oder Hinterbeins ist manchmal die einzige sinnvolle Maßnahme, die der Praktiker für eine erkrankte oder verletzte Katze anbieten kann. Doch viele Tierhalter schrecken vor der Entscheidung zurück. Groß ist die Sorge, der Katze durch eine Amputation mehr Leid als Nutzen zuzufügen, sodass schnell die Euthanasie als vermeintliche Alternative in den Blick genommen wird. In dieser Situation können Zahlen den Erwartungshorizont klären. Eine in den USA durchgeführte Umfrage liefert hierzu nützliche Daten.

Einlegen einer Ösophagussonde bei der Katze

Wir zeigen Ihnen mit Hilfe einer kurzen Anleitung, wie Sie eine Ösophagussonde bei der Katze einlegen.
Artikel lesen

Überschaubares Risiko, exzellente Zufriedenheit

Die Halter von 59 Katzen, deren Katze zwischen 2007 und 2017 eine Gliedmaße (vorn oder hinten) amputiert worden war, nahmen an der Fragebogenaktion teil. Amputationsgrund war bei 54 Prozent der Katzen eine Neoplasie, bei 41 Prozent eine Verletzung, bei drei Prozent eine Knochen- oder Gelenkinfektion, und bei zwei Prozent eine Thromboembolie. Postoperative Komplikationen traten bei 58 Prozent der Katzen auf und waren meistens geringgradig (53 Prozent, darunter 20 Prozent geringgradige Gleichgewichtsstörungen und 24 Prozent geringgradige Schmerzen im OP-Gebiet). Drei Katzen (fünf Prozent) erlitten die schwere Komplikation einer hochgradigen Gleichgewichtsstörung. Bezüglich der Komplikationsraten gab es keine Unterschiede zwischen Vorder- und Hinterbeinamputationen.

Die Zufriedenheit der Tierhalter wurde für 78 Prozent der Katzen als exzellent angegeben, für 20 Prozent als gut, und für zwei Prozent als mäßig. Mehr als 90 Prozent der Tierhalter fanden ihre Erwartungen bestätigt oder übertroffen. Aufgrund der gemachten Erfahrungen würden 85 Prozent bei einem anderen Haustier erneut einer Amputation zustimmen; bei denjenigen Haltern (15 Prozent), die nicht erneut zustimmen würden, war die Katze gestorben (medianes Weiterleben nach der Amputation: 183 Tage).

(FO)RL – ein stilles Drama

Feline odontoklastische resorptive Läsionen (FO)RL sind eine sehr schmerzhafte Erkrankung an den Zähnen der Katze. Was steckt dahinter und wie können wir betroffenen Tieren helfen? Wir geben eine Übersicht zu den Symptomen, der Diagnostik und Behandlung.
Artikel lesen

Fazit

Die Rückmeldungen der Tierhalter bezüglich Komplikationen, Ergebnis für die Katze und Erwartungen für ein Patientenkollektiv, bei dem die Amputation fachgerecht durchgeführt wurde, waren weitaus überwiegend positiv. Das Kollektiv von 59 Tieren verleiht den Prozentangaben ausreichend Gewicht, um sie im Aufklärungsgespräch mit einem betroffenen Katzenhalter weiterzugeben. (Christiane Fetzer)

Hier finden Sie die Originalpublikation.

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von tfa-wissen.de.

Image
Greifvögel nehmen Fragmente von Bleimunition mit der Nahrung auf.

Wildvögel

Greifvögel sterben an Bleivergiftung

Die Jagd mit bleihaltiger Munition gefährdet insbesondere die Bestände von Stein- und Seeadler.

Image
Nachsorgetermine werden von den Tierhaltern nicht immer wahrgenommen.

Tierbesitzer

Nachlässigkeit in der OP-Nachsorge bei Hund und Katze

Nach einer orthopädischen Operation empfiehlt der behandelnde Tierarzt meistens eine Nachbehandlung zur Kontrolle des Heilungsverlaufs. Aber wie gut werden die entsprechenden Konsultationstermine eingehalten?

Image
Die Mindestgröße eines Terrariums korreliert mit der Größe der Tiere, sollte bei Einzelhaltung aber eine Grundfläche von 0,5 m2 keinesfalls unterschreiten. Die Nutzfläche jedes Terrariums kann durch Klettermöglichkeiten und Liegeflächen auf verschiedenen Plateaus vergrößert und abwechslungsreich gestaltet werden.

Diagnostik und Therapie

Bartagamen in der Praxis – eine Einführung

Haltungs- und Fütterungsfehler führen zu vermeidbaren Erkrankungen der australischen Echsen. Dagegen helfen Aufklärung und medizinische Versorgung.

Image
Für die Haltung von Frettchen braucht man viel Platz. 

Steckbrief

Was Halter über Frettchen wissen sollten

Frettchen verfügen über einen typischen Geruch, den Halter akzeptieren müssen. Sie sind bewegungsfreudige, verspielte Tiere, die einen großen Bewegungsraum benötigen.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.