Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Tierarzneimittelmarkt

Halter scheuen keine Kosten

Tierhalter in Deutschland haben 2018 fast 800 Millionen Euro für Arzneimittel ausgegeben.

Wie der Bundesverband für Tiergesundheit e. V. mitteilt, sind die Umsätze seit 1993 um fast 500 Millionen Euro gestiegen.

Der Anteil der Hobbytier-Medikamente am Markt hat deutlich zugenommen. Im vergangenen Jahr entfiel gut über die Hälfte des Tierarzneimittelmarktes auf Hunde, Katzen, Pferde und Heimtiere.

(VM)

Tierschutz

Streuner werden kostenlos kastriert

Rund zwei Millionen verwilderte Katzen leben auf Deutschlands Straßen, ein Zehntel davon in Niedersachsen. Dort begegnet man dem wachsenden Elend jetzt mit einer Kastrationsaktion.

Notdienst in Tierklinken

Nachts bleiben die Türen zu

Immer mehr Tierkliniken geben ihren offiziellen Klinikstatus ab. Den 24-Stunden-Notdienst können und wollen sie nicht mehr leisten.

Fleischsteuer

Sollte man Fleisch besteuern?

Die Forderung nach einer Fleischsteuer ruft unterschiedliche Reaktionen hervor.

Studie

Tiervergiftungen in Deutschland

Wie häufig sind Intoxikationen, bei welchen Tierarten treten sie auf und was sind die Auslöser? Ein Interview mit Sarah McFarland über Vergiftungen bei Haus- und Nutztieren.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.