Welches Hundefutter konnte überzeugen?
Foto: grafikplusfoto - stock.adobe.com

Stiftung Warentest

Hundefutter im Test

Welches Hundefutter ist das beste? Ist teuer gleich gut? Die Stiftung Warentest hat 26 Nassfutter aus Dose oder Schale und fünf BARF-Menüs unter die Lupe genommen.

Untersucht wurde das Futter im Hinblick auf Zusammensetzung, Preis, Fütterempfehlung und mikrobiologische Qualität. Als Modell diente ein mäßig aktiver Durchschnittshund von 15 kg mit einem Energiebedarf von 724 Kalorien pro Tag. Sechs Nassfutter erhielten die Note „Sehr gut“. Bei neun Produkten reichte es nur für ein „Mangelhaft“, darunter auch BARF-Menüs. Sie versorgen den Hund nicht ausreichend mit Mineralstoffen und Vitaminen und sind als Alleinfuttermittel ungeeignet. Viele der getesteten Produkte empfehlen zudem falsche Futtermengen.

Teuer muss nicht gut sein

Die günstigeren Produkte von Lidl, Aldi Süd, Netto-Markendiscount, Penny und Edeka schnitten besser ab als Markenfuttermittel. Hier hatte Pedigree die Nase vorn.

Kontaminierte BARF-Tiefkühlmenüs

Die BARF-Menüs waren stark mit Enterobakterien kontaminiert. Das Rohfleisch wird in der Regel tiefgekühlt gekauft, jedoch können sich die enthaltenen Bakterien bei Unterbrechung der Kühlkette stark vermehren.

Ines Linke

Foto: Cliplab - stock.adobe.com

Welpenfütterung

Wenn weniger mehr ist

Die Bedeutung einer ausgewogenen Fütterung heranwachsender Welpen ist bekannt. Forscher aus München haben jetzt untersucht, ob dies im Hinblick auf den umsetzbaren Energiegehalt in die Praxis umgesetzt wird.

Foto: photoguns - stock.adobe.com

Corona

Desinfektion in der Praxis

SARS-CoV-2 kann einige Zeit auf bestimmten Oberflächen überleben. Doch Desinfektionsmittel könnten knapp werden.

Foto: Mike Fouque - stock.adobe.com

Covid 19

Corona-Tests für Tiere

Seit Anfang April testen Virologen der FU Berlin Hunde und Katzen mittels PCR-Texts auf SARS-CoV-2.

Foto: Jiří Bohdal

Augen auf

Die kleine Schlafmaus mit der Zorro-Maske

Die Spurensuche zur Rettung der kleinen Schlafmaus geht weiter. Wer Gartenschläfer sieht oder hört soll sich bitte melden.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.