Image
Die Tierschutz-Hunde-VO gilt auch für Diensthunde.
Foto: benjaminnolte - stock.adobe.com
Die Tierschutz-Hunde-VO gilt auch für Diensthunde.

Tierschutzhundeverordnung

Kein Stachelhalsband für Diensthunde

Nach Protesten von Tierschutzvereinen, aber auch der Bundestierärztekammer wird es keine Ausnahmeregelung von der Tierschutz-Hundeverordnung für die Ausbildung von Diensthunden geben.

Die neue Tierschutz-Hundeverordnung verbietet „bei der Ausbildung, bei der Erziehung oder beim Training von Hunden Stachelhalsbänder oder andere für die Hunde schmerzhafte Mittel zu verwenden“. In der Ausbildung von Diensthunden kamen solche Mittel bisher aber nicht selten zum Einsatz. Nachdem die neue Verordnung im Januar 2022 in Kraft trat, gab es daher Stimmen, die eine Ausnahme für Diensthunde forderten. Die Polizei Berlin nahm sogar kurzfristig alle Hunde aus dem Dienst. Bereits im Dezember hatte das Land Niedersachsen eine kurzfristige Änderung des Gesetzes beantragt, um eine Ausnahmeregelung für Diensthunde zu erreichen.

Lohnabstand wahren

Im Angesicht der Erhöhung des Mindestlohns zum 1.10.2022 drängt der Verband medizinischer Fachberufe e.V. auf frühere Tarifverhandlungen für die Berufsgruppe der TFAs.
Artikel lesen

Nach Protesten von Tierschutzorganisationen, aber auch einer Stellungnahme der Bundestierärztekammer e. V. (BTK), zog das Land den Antrag Anfang Februar jedoch zurück: Es wird keine Ausnahme für Diensthunde geben.

Tierschutz-Regelungen sollen für alle Hunde gelten

Die BTK hatte sich gemeinsam mit der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V. (TVT) an die Mitglieder der Bundesratsausschüsse gewandt und sie aufgefordert, gegen den Antrag aus Niedersachsen zu stimmen.

Die Stellungnahme wies darauf hin, dass bereits das Tierschutzgesetz verbietet, „ein Tier auszubilden oder zu trainieren, sofern damit erhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden verbunden sind“. Stachelhalsbänder und Endloswürger waren aber bereits 1999 von der TVT als tierschutzwidriges Zubehör eingestuft worden, dessen Einsatz für Hunde schmerzhaft ist. Eine Ausnahme von den Regelungen der Tierschutz-Hundeverordnung hätte den Einsatz tierschutzwidriger Hilfsmittel und Methoden ermöglicht, sogar wenn sie erhebliche Schmerzen verursachen. 

Können Hunde fremde Sprachen verstehen?

Neues Land, neue Sprache: Wie ergeht es Hunden eigentlich in Ländern, deren Sprache sie nicht kennen?
Artikel lesen

BTK und TVT plädierten dafür, dass alle Hunde vor tierschutzwidrigen Maßnahmen geschützt werden müssen: „Es gibt keine fachliche Begründung, Diensthunden erhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen zu dürfen.“ Nachdem der Antrag zur Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung nun zurückgezogen wurde, gilt das Verbot von Stachelhalsbändern ohne Ausnahme auch für Training und Ausbildung von Diensthunden. (VM)

Sie möchten keine Tipps und Anleitungen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von tfa-wissen.de.

Foto: Ermolaev Alexandr - Fotolia.com

Halsband-Sensor liefert nützliche Daten

Berichte von Hundehaltern über Juckreiz beruhen oft auf punktuellen Beobachtungen. Ein neuer Sensor soll pruritusbedingte Bewegungsmuster erkennen und quantifizieren.

Image
Die Farbenpracht der Natur.
Foto: Knesebeck Verlag

Was fürs Auge: Fotoband Vögel

Gucken, staunen, lernen: Der Fotograf Tim Flach zeigt, wie vielfältig und schön Vögel sein können.

Image
wartezimmer-voll-wartezeit.jpeg
Foto: Monkey Business - stock.adobe.com

Kurz vor dem Notdienst-Kollaps?

Derzeit scheint sich die ohnehin schwierige Situation in der Tiermedizin zuzuspitzen: Ein deutlich gestiegenes Patientenaufkommen trifft auf chronisch knappes Personal.

Foto: DoraZett - Fotolia.com

Die Not mit dem Notdienst

Bereitschaftsdienste und Rufbereitschaften geben immer wieder Anlass zu Auseinandersetzungen. Oft sind Arbeitgeber und TFAs uneins, was wie bezahlt werden muss. bpt-Rechtsexperte Michael Panek hat die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.