Foto: Lucian_3D - stock.adobe.com

Online-Befragung

Noch mitmachen: Umfrage zum Arbeitsschutz in Pandemiezeiten

Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. (VMF) hat die zweite Auflage seiner Online-Umfrage zum Arbeitsschutz in Pandemiezeiten gestartet, die noch bis zum 20. Januar läuft.

Bereits im Mai hat der VMF schon mal gefragt: Wie geht es Ihnen in der Pandemie? Dabei zeigte sich, dass fehlende Schutzkleidung und die Sorge einer Ansteckung mit dem Coronavirus Tiermedizinische Fachangestellte belastete und sie sich von der Arbeitsbelastung und den Auflagen gestresst fühlten. Acht Prozent der TFAs in Deutschland waren laut Information des Verbandes von Kurzarbeit betroffen.

Den Kopf des Hundes in die Hand nehmen, das stärkt die mentale Gesundheit.

Lockdown: Wie viel kuscheln ist ok?

Das Jahr 2020 war aufgrund von COVID-19 psychisch herausfordernd. Haustiere sind zwar eine wichtige mentale Stütze, brauchen jedoch auch Rückzugsräume.
Artikel lesen

Wie geht es Ihnen heute?

Inzwischen steckt Deutschland in der zweiten Welle der Pandemie und der harte Lockdown inklusive strenger Auflagen hält an. Eine Folge-Umfrage des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. will nun herausfinden, wie sich die Lage für die TFAs entwickelt hat. So sei davon auszugehen, dass sich die Praxen auf die Lage eingestellt haben, doch ist damit auch das Sicherheitsempfinden der Angestellten gestiegen?

Mit einer Teilnahme an der Umfrage helfen Sie, die Bedingungen für Angestellte medizinischer Fachberufe weiter zu verbessern. Zur Umfrage geht es hier.

Sie möchten keine News aus der Branche mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von tfa-wissen.de.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.