Foto: Schlütersche Verlagsgesellschaft

Buchtipp

Notfälle in der Kleintierpraxis

Im Notfall muss es schnell gehen. Doch wie kann man ohne Hektik und Chaos kritische Situationen meistern?

Trifft in der Praxis oder Klinik ein Notfall ein, ist schnelles und besonnenes Handeln gefragt. Hier kann die TFA einen wichtigen Beitrag für einen reibungslosen Ablauf leisten. Das gerade erschienene Buch „Notfälle in der Kleintierpraxis – vorbereiten, erkennen und managen“ ist ein kompakter Praxis-Leitfaden für Tiermedizinische Fachangestellte, mit dem Sie auf kritische Situationen bestens vorbereitet sind.

Schlüsselrolle TFA

Geht es um Leben und Tod, sind Können und Teamwork des gesamten Praxisteams gefragt. Von einer guten Organisation und Planung der Notfallversorgung kann viel abhängen. Oft hat die TFA den ersten Kontakt mit einem Notfallpatienten bzw. dem Besitzer und bildet so eine wichtige Schnittstelle zwischen Patient und Tierarzt. Bereits am Telefon ist ein strukturiertes Vorgehen zum Erfragen der wichtigsten Daten essenziell. Spätestens beim Eintreffen des Tieres muss schnell entschieden werden, ob es sich um einen Notfall handelt und wie schwerwiegend die klinischen Symptome sind.

Die wichtigsten Notfälle kurz und kompakt

Standardszenarien wie Erbrechen und Durchfall, aber auch Atemnot, Verletzungen und Krämpfe, bis hin zu Vergiftungen und der Hündin in Geburt. Kurz und anschaulich beschreibt der Autor die dringendsten Notfälle inklusive der wichtigsten Diagnostik und Therapiemaßnahmen. Ebenfalls enthalten sind hilfreiche Tipps für einen reibungslosen Ablauf im Praxisalltag. Dazu gibt es online Videos sowie Flowcharts und Checklisten zum Download.

Den TFA-Praxisleitfaden „Notfälle in der Kleintierpraxis – vorbereiten, erkennen und managen“ können Sie hier versandkostenfrei bestellen.

Über den Autor

Dr. med. vet. René Dörfelt ist Dipl. ECVECC (Emergency and Critical Care), Dipl. ECVAA (Anaesthesia and Analgesia). Als Fachtierarzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie sowie Fachtierarzt für Kleintiere praktiziert er seit vielen Jahren in der Notfallmedizin. Als Referent bei Fort- und Weiterbildungen gibt er sein Wissen an Tierärzte und Tiermedizinische Fachangestellte weiter.

Foto: Cliplab - stock.adobe.com

Welpenfütterung

Wenn weniger mehr ist

Die Bedeutung einer ausgewogenen Fütterung heranwachsender Welpen ist bekannt. Forscher aus München haben jetzt untersucht, ob dies im Hinblick auf den umsetzbaren Energiegehalt in die Praxis umgesetzt wird.

Foto: photoguns - stock.adobe.com

Corona

Desinfektion in der Praxis

SARS-CoV-2 kann einige Zeit auf bestimmten Oberflächen überleben. Doch Desinfektionsmittel könnten knapp werden.

Foto: Mike Fouque - stock.adobe.com

Covid 19

Corona-Tests für Tiere

Seit Anfang April testen Virologen der FU Berlin Hunde und Katzen mittels PCR-Texts auf SARS-CoV-2.

Foto: Jiří Bohdal

Augen auf

Die kleine Schlafmaus mit der Zorro-Maske

Die Spurensuche zur Rettung der kleinen Schlafmaus geht weiter. Wer Gartenschläfer sieht oder hört soll sich bitte melden.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.