Foto: Kavita - fotolia.com

DVG-Thementage Katze

Notfallmedizin Katze: Bilden Sie sich online fort!

Die DVG-Thementage Katze zum Schwerpunktthema Notfallmedizin finden dieses Jahr als ortsunabhängige Online-Tagung statt. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge.

Am 12. September ist es soweit: Erstmals führt die DGK-DVG ihre Thementage Katze unter wissenschaftlicher Leitung von Angelika Drensler komplett online durch. Das schont die Umwelt und spart allen Teilnehmern Zeit und Geld, denn niemand muss extra anreisen.

Sämtliche Vorträge werden live übertragen, d. h. Sie können mit Ihrem Endgerät ortsunabhängig teilnehmen und sich per Chat an der Diskussion beteiligen. Die Zugangsdaten zur Online-Tagung erhalten alle angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig per E-Mail.

Sie sind an Katzenthemen interessiert, haben am 12. September aber schon etwas anderes vor? Macht nichts, denn der Vorteil gegenüber einer Präsenz-Veranstaltung ist, dass Sie sich auch komplett zeitunabhängig fortbilden und die Vorträge noch zwei Wochen lang im Internet abrufen können.

Für jeden ist etwas dabei

Das Programm für die Tiermedizinischen Fachangestellten lockt mit spannenden Themen und hochkarätigen Referenten: René Dörfelt zeigt, wie Notfälle bei der Katze erkannt und versorgt werden, Isabelle Iff widmet sich dem Thema Anästhesie und Martina van Suntum erklärt die Notwendigkeit des Zahnröntgens bei FORL.

Sandra Goericke-Pesch spricht über Geburtshilfe, Kaiserschnitt und Neonatologie, Karsten Hesse über Diabetes mellitus und Nicolai Hildebrandt wird über Herzerkrankungen und -notfälle bei der Katze referieren.

Eine einmalige Chance für alle Katzen-Interessierten, die sonst vielleicht nicht die Möglichkeit haben, für Fortbildungen weit anzureisen!

(SP)

Hier können Sie sich anmelden.

Foto: zsv3207 – Fotolia.com

Stubentiger – Studie

Katzen – seit 6.000 Jahren unabhängig

Forscher haben herausgefunden, dass sich die Urahnen der Hauskatze – unabhängig vom Menschen – in freier Wildbahn ernährt haben.

Foto: Monkey Business - Fotolia.com

Arbeitsbelastung von TFAs

Gestresst von Corona

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Stress bei Tiermedizinischen Fachangestellten besonders angestiegen, so eine Umfrage des Verbands medizinischer Fachberufe e. V.

Foto: Angelika Drensler

Feline Hyperthyreose

Armes Kätzchen? Leben mit Schilddrüsenüberfunktion

Die feline Hyperthyreose (FHT) ist eine der häufigsten Erkrankungen der älteren Katze. Weder Diagnose noch Behandlung sind einfach, aber Therapie und Heilung sind möglich.

Foto: taviphoto - Fotolia.com

Tierschutz

In den Handel oder in die Suppe

Jedes Jahr werden weltweit Hunderttausende von Schildkröten für den Wildtierhandel gesammelt, vor allem um sie als Heimtiere zu halten oder – insbesondere in Ostasien – zu essen.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.