Foto: Sam - stock.adobe.com

Tannenzapfentier

Pangolin – das besondere Schuppentier

Ein Tier wie ein Tannenzapfen: Große überlappende Hornschuppen bedecken den gesamten Körper. Wir stellen Ihnen die Pangoline kurz vor.

Bei Gefahr rollt sich das in Asien und Afrika beheimatete Pangolin zusammen wie ein Igel und die braunen Schuppen stehen zapfenartig ab. Der Insektenfresser ist meist auf zwei Beinen unterwegs und stützt sich mit dem Schwanz ab.

Die Verbindung zwischen Fledermaus und Mensch?

Die üppige Schuppenpanzerung schützt den Pangolin zwar vor fast allen Raubtieren, nicht aber vor dem Menschen. Er ist das meistgehandelte Tier der Welt. Drei der acht Pangolin-Arten sind laut Roter Liste vom Aussterben bedroht. In China gilt der Pangolin als Delikatesse. Die Schuppen, eigentlich nur Keratin, haben in der Traditionellen Chinesischen Medizin den Ruf eines Wunderheilmittels. Deshalb wird das Tannenzapfentier intensiv von Wilderern bejagt und auf Märkten gehandelt, zum Beispiel im chinesischen Wuhan. Dort ist der Kontakt zum Menschen eng und die Gelegenheit gut, damit ein Virus die Speziesgrenze vom Tier zum Menschen überspringen kann. Doch ob etwas dran ist an dem Verdacht, in dem der Pangolin aktuell steht, muss sich erst erweisen: Chinesische Forscher meinen, in ihm den Zwischenwirt erkannt zu haben, der Menschen mit dem SARS-Coronavirus 2 infizierte.

(vm)

Besser informieren

Die Ergebnisse der EXOPET-Studie zeigen, dass viele Halter von Reptilien und Exoten schlecht informiert sind. Infolgedessen werden Schildkröte, Leguan und Co. häufig abgegeben.
Artikel lesen >
Foto: Hannier Pulido / ETH Zürich

Schweizer Studie

Hungrige Hummeln beißen an

Finden Erdhummeln zu wenig Pollen, stechen sie Blätter von nicht-​blühenden Pflanzen an, um sie rascher zur Blütenproduktion zu treiben. Das haben Schweizer Forscher jetzt herausgefunden.

Foto: Angelika Drensler

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Katzenkorbtraining: So lernt die Katze

Ist die Katze darauf konditioniert, im Katzenkorb etwas Leckeres zu finden, verliert dieser schnell seinen Schrecken. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie das klappt.

Foto: Miroslav Halama - stock.adobe.com

Rote Liste

Düstere Zeiten für Madagaskars Schätze

Stehen auf der Roten Liste: 33 Lemurenarten sind vom Aussterben bedroht.

Foto: Christian Schiffmann

Adipositas bei Pferden

Vitaminspiegel im Blut übergewichtiger Pferde

Übergewicht gilt bei Mensch wie Tier als bedeutsames, weltweites Gesundheitsproblem. Ob der beim Menschen relevante oxidative Stress auch bei Pferden entscheidend für die gesundheitlichen Konsequenzen von Übergewicht ist, hat eine aktuelle Studie untersucht.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.