Foto: larineb - Fotolia.com

Verhaltensforschung

Ratten können Auto fahren

Verhaltensforscher der Richmond Universität haben Ratten beigebracht, kleine Roboterfahrzeuge selbst zu lenken. Für die Nager mit entspannender Wirkung.

Alles für den Belohnungshappen: Ratten können nicht nur lernen, Knöpfe zu drücken, sondern auch Labyrinthe durchwandern und Objekte erkennen. Dass die Nager mit dem kahlen Schwanz ganz schön schlau sind, hat ein aktuelles Forschungsprojekt wieder einmal bestätigt. Amerikanische Verhaltensforscher brachten den Tieren bei, Plastikautos zu fahren. Die kleinen Autofahrer lernten, den Wagen sogar durch einen unbekannten Parcours zu steuern. Diese Aufgabe bewältigten vor allem Tiere, deren Gehirn durch ein mit Reizen angereichtertes Umfeld trainiert war.

Fahrtraining zeigt positive Wirkung

Interessanterweise hatte das Fahrtraining auch noch eine andere positive Wirkung. Bluttests konnten zeigen, dass Stresshormone im Laufe des Trainings abnahmen. Der Lernerfolg scheint die Tiere zu entspannen, mutmaßen die Wissenschaftler. Die Untersuchungen der Hirnfunktion soll helfen, Menschen mit Depressionen oder Angstzuständen in Zukunft besser zu behandeln.

(lp)

Die kleinen Cruiser auf YouTube:

Foto: Katrin Rose

Angstverhalten vorbeugen

Wer die Mechanismen versteht, die zu Angst beim Hund führen können, kann mit frühzeitigem Training möglichem Angstverhalten entgegenwirken.

Foto: Margit Rogalla

Bluthochdruck bei der Katze – eine unterschätzte Gefahr

Feline Hypertension/Hypertonie ist ein weit verbreitetes Problem. In der Praxis wird der Blutdruck bei Katzen trotz leicht zu erlernender Methoden leider zu selten gemessen, oft mit fatalen Folgen.

Foto: MarekPhotoDesign.com - stock.adobe.com

Stress lass nach – mit einem Lächeln in den Arbeitstag

Auch in der Tierarztpraxis bestimmen Hektik, Multitasking und Konfliktsituationen den Alltag. Damit umzugehen, fordert uns jeden Tag heraus.

Foto: Dirk Emmrich

Training gegen die Angst

Gezieltes Tierarzttraining bereitet Hunde auf Untersuchungen und kleinere Eingriffe vor und vermindert Stress für alle Beteiligten.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.