Image
Das Diabetes-Risiko könnte in der Kälte erhöht sein.
Foto: ksuksa - stock.adobe.com
Das Diabetes-Risiko könnte in der Kälte erhöht sein.

Diabetes mellitus & kaltes Klima

Saisonale Einflüsse auf Diabetes beim Hund

Kältere Temperaturen und nördliche Breitengrade könnten mit mehr Diabetes-Diagnosen beim Hund assoziiert sein.

Beim Menschen gibt es Hinweise darauf, dass Diabetes Typ I vermehrt in kälterem Klima, bei weniger Sonnenstunden und in nördlichen Gegenden diagnostiziert wird. Ein ähnliches Muster entdeckten Wissenschaftler der Pennsylvania School of Veterinary Medicine (Penn Vet) jetzt auch bei Hunden: Im Winter und in nördlichen Gebieten der USA wurde Diabetes signifikant häufiger diagnostiziert als in anderen Gegenden oder zu anderen Jahreszeiten.

Typische Symptome des Diabetes mellitus

Werden Symptome nicht erkannt, kann aus einem unkomplizierten ein komplizierter Diabetes und damit ein lebensbedrohlicher Notfall werden.
Artikel lesen

Die Forscher baten Besitzer von Diabetes-Hunden, einen Fragebogen auszufüllen. Der Zeitpunkt der Diagnose war bei 669 von 960 Hunden bekannt. Etwa ein Drittel der Patienten wurde im Winter diagnostiziert. Noch deutlicher war der geografische Unterschied: 46 Prozent der Diabetes-Diagnosen wurden im Norden der USA gestellt, obwohl im Süden wesentlich mehr Hunde leben.

Die Ursache des Phänomens ist bisher nicht geklärt. Professor Rebecka Hess von der Penn Vet vermutet einen Zusammenhang zwischen niedrigen Vitamin-D-­Leveln und erhöhtem Diabetes-Risiko, den sie in Zukunft weiter erforschen möchte. (RED)

Image

Winterzeit

Wie Tiere die Kälte gut überstehen

Bei den aktuell eisigen Temperaturen brauchen auch Haustiere Schutz vor der Kälte. Der Deutsche Tierschutzbund gibt praktische Tipps, damit Tiere gut über die kalten Wintertage kommen.

Image

Diabetes bei Katzen

Typische Symptome des Diabetes mellitus

Werden Symptome nicht erkannt, kann aus einem unkomplizierten ein komplizierter Diabetes und damit ein lebensbedrohlicher Notfall werden.

Image

Babesiose beim Hund

Dermacentor in Deutschland auf dem Vormarsch

Die Hundebabesiose ist keine „Tropenkrankheit“ mehr. Buntzecken haben sich in ganz Deutschland ausgebreitet und sind auch bei niedrigen Temperaturen aktiv.

Image

Stoffwechselerkrankung bei der Katze

Wie entsteht Diabetes mellitus?

Diabetes mellitus ist neben der Hyperthyreose die häufigste Stoffwechselerkrankung der Katze. Die Tendenz ist steigend.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.