Image
Hungrig und von Wilderern verfolgt: Der Sibirische Tiger hat keinen leichten Winter vor sich.
Foto: anrufbeantworta - stock.adobe.co
Hungrig und von Wilderern verfolgt: Der Sibirische Tiger hat keinen leichten Winter vor sich.

Extreme Schneemassen

Sibirischer Tiger: Hungrig & verfolgt

Aufgrund von tiefen Schneemassen finden die gefährdeten Amurtiger kaum Nahrung. Illegale Wilderer nutzen die Notsituation aus.

Schneemassen  im Osten Russlands machen dem Amurtiger zu schaffen. Wie die World Wildlife Fund for Nature (WWF) mitteilt, hat die größte Raubkatze der Welt Probleme bei der Nahrungssuche, da die bis zu  dicke Schneedecke Beutetieren wie Rehen, Sikahirschen und Wildschweinen das Durchkommen verwehrt. Hinzukommt ein weiteres Problem: „Wilderer haben sich die Notsituation bereits zunutze gemacht und sind auf illegale Jagd gegangen“, so Markus Radday, Russland-Referent und Projektleiter beim WWF Deutschland. Leider scheinen die  hohen Haft- und Geldstrafen wildernde Jäger nicht abzuschrecken:  Ende November hat die russische Polizei einen erschossenen Tiger in einem Wald der Region Primorje gefunden und ein Strafverfahren eingeleitet. Der WWF fürchtet zudem, dass es weiteren konfliktbeladenen Zusammenstößen zwischen Mensch und Tiger kommen könnte, wenn die hungrigen Fleischfresser, welche zehn Kilo Fleisch pro Tag verschlingen, immer weiter in die Zivilisation vordringen. (LP)

Image
Eine weibliche Mongolische Gazelle (Procapra gutturosa) mit GPS-Sender

Nomadenleben

Gazelle reist um den halben Globus

Forscher haben den Lebensweg einer Gazelle verfolgt. Das Ergebnis: Das Tier legte innerhalb von fünf Jahren 18.000 Kilometer zurück. 

Image
katze-vegan-futter.jpeg

Vegane Katzenernährung

Alles im grünen Bereich?

Katzen sind obligate Karnivoren. Dennoch finden sich im Handel vegane Futtermittel auch für Katzen. Kann das gut gehen? Eine aktuelle Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Image
Für die Haltung von Frettchen braucht man viel Platz. 

Steckbrief

Was Halter über Frettchen wissen sollten

Frettchen verfügen über einen typischen Geruch, den Halter akzeptieren müssen. Sie sind bewegungsfreudige, verspielte Tiere, die einen großen Bewegungsraum benötigen.

Image
Idealerweise gibt es einen Garten oder Hof, die der Welpe gefahrlos ohne Leine erkunden darf. Er folgt sowieso auf Schritt und Tritt. An anderen Orten dienen Brustgeschirr und Leine dazu, das Hundekind vor Gefahren zu beschützen.

Hundehandling – Tipps und Tricks

Hundeerziehung mit positiver Verstärkung, Geduld und Liebe

Welpen kommen mit allen Fähigkeiten, die sie zu einem glücklichen, hundegerechten Leben brauchen, auf die Welt. Wir geben Ihnen Tipps für den Umgang mit Hunden.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.