Foto: tim elliott - stock.adobe.com

Neue Formel veröffentlicht

So alt ist ein Hund in Menschenjahren

Wann ist ein Welpe erwachsen, ab wann zählt eine Hündin zu den Senioren? Um ein Gefühl für das Alter eines Hundes zu bekommen, hilft die Umrechnung in Menschenjahre.

Einjährige Hunde sind geschlechtsreif, zehnjährige haben schon graue Haare um die Schnauze: Die oft genutzte Daumenregel „Hundealter + 7 = Menschenalter“ kann so nicht stimmen. Amerikanische Forscher haben jetzt eine neue Formel veröffentlicht, für die man den Taschenrechner mit Logarithmus-Taste zücken muss: 16 ln(Hundealter ) + 31 = Menschenalter.

Nicht unkompliziert, aber genauer. Die Formel basiert auf altersspezifischen Veränderungen des Erbguts, die bei Mensch und Hund ähnlich sind. Mit den Jahren werden nicht nur die Haare grau und die Haut runzelig, auch die DNA zeigt Zeichen der Alterung.

Entwicklung bei Hund und Mensch

Die neu aufgestellte Formel hilft dabei, Entwicklungsstadien bei Hund und Mensch vergleichbar zu machen: Ein acht Wochen alter Welpe entspricht etwa einem neun Monate alten Baby und bekommt gerade Zähne. Und Studienleiter Trey Ideker hat jetzt mehr Verständnis, wenn sein sechs Jahre alter Hund beim Joggen aus der Puste kommt: Schließlich ginge er als Mensch bereits auf die 60 zu.

Hier finden Sie die Originalpublikation.

(VM)

Wenn es eng wird ...

Der Kaiserschnitt wird bei der Hündin meist als Notfalloperation durchgeführt. Gute Vorbereitung, Zeitmanagement und strukturiertes gemeinsames Arbeiten sind hierbei essenziell.
Artikel lesen >
Foto: Catamaranfilms, Linda Balz

Filmtipp und Gewinnspiel

„Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen“

Das Zitat von John Lennon passt zu Simone Hage. Der Dokumentarfilm „Wildherz“ inspiriert dazu, auf die innere Stimme zu hören und löst in jedem von uns die große Frage aus: Lebe ich das Leben, das ich mir wünsche? Wir verlosen zum Kinostart drei Pferdebürsten.

Foto: Eric Isselée - stock.adobe.com

Verhalten

Gut gebellt, Kleiner

Kleine Hunde haben ja oft ein besonders lautes Organ. Ist es das Napoleon-Syndrom, das da aus ihnen bellt?

Foto: spirenko - stock.adobe.com

Buchtipp und Gewinnspiel

Ausgerechnet Hühner!

Jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei. In der Familie Sewerin sind seit einiger Zeit die Hühner los. Wir verlosen drei Bücher.

Foto: asolo79 - stock.adobe.com

Entwicklung von Antikörper

Corona bei Hamstern

Viele Fragen sind beim Coronavirus noch offen. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass sich Hamster besonders gut als Modelltiere eignen, da sie leichte Covid-Symptome zeigen und Antikörper entwickeln.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.