Foto: topvectors- stock.adobe.com

Haustier-Playlist

Spotify bietet Playlisten für Tiere an

Welche Musik hört Ihre Katze – eher Rock oder Klassik? Eine neue Spotify-Funktion ermöglicht es Tierbesitzern spezielle Playlists für ihre Haustiere zu erstellen.

Gluten-freier Speiseplan, Lammfell-Körbchen in Stadtwohnung, 1×-täglich Waldspaziergang, sonst Runden um den Block an der Leine: Die Gestaltung des Hundealltags liegt zum großen Teil in der Hand des Menschen.

Rock, Jazz und Pop gehört hierbei laut einer Umfrage der schwedischen Musikstreamingplattform Spotify ebenfalls dazu: So gaben 71 Prozent der befragten Tierhalter an, ihren Vierbeinern Musik vorzuspielen. Diese müssen dabei ganz schön viel aushalten: Denn, so zeigen die Ergebnisse weiter, singen 69 Prozent der Tierhalter zu ihrem Tier und über die Häfte legen auch mal einen Pfoten-Walzer aufs Parkett.

Hip-Hop-Hamster

Netter Gag für Tierhalter mit Groove: Wer möchte, kann seinem Haustier nun eine Playlist zusammenstellen lassen. Hierbei können die Nutzer zwischen Hund, Katze, Hamster, Leguan und Vogel auswählen und auch Angaben zum Charakter machen: eher ruhig oder doch aufgekratzt? Der Algorythmus wählt dann die passenden Lieder aus. Bitte für den energie-geladenen Leguan und schüchternen Hamster ausprobieren und mit anderen Tierhaltern teilen!

Podcast für Angsthasen

Für gestresste Alleinbleiber gibt es darüber hinaus bereits fertige Zusammenstellungen von Songs und Geschichten, die stresslösend auf die Tiere wirken sollen. Hierbei kann der Besitzer zwischen einem Podcast mit beruhigenden Klängen und mehreren Playlists auswählen, die den Hund regelmäßig ansprechen, loben und bestärken.

Für den Menschen gibt es hingegen bereits Playlists, welche die Konzentration steigern sollen. Vielleicht eine Idee für den nächsten Nachmittag im Büro?

(lp)

Foto: Cliplab - stock.adobe.com

Welpenfütterung

Wenn weniger mehr ist

Die Bedeutung einer ausgewogenen Fütterung heranwachsender Welpen ist bekannt. Forscher aus München haben jetzt untersucht, ob dies im Hinblick auf den umsetzbaren Energiegehalt in die Praxis umgesetzt wird.

Foto: photoguns - stock.adobe.com

Corona

Desinfektion in der Praxis

SARS-CoV-2 kann einige Zeit auf bestimmten Oberflächen überleben. Doch Desinfektionsmittel könnten knapp werden.

Foto: Mike Fouque - stock.adobe.com

Covid 19

Corona-Tests für Tiere

Seit Anfang April testen Virologen der FU Berlin Hunde und Katzen mittels PCR-Texts auf SARS-CoV-2.

Foto: Jiří Bohdal

Augen auf

Die kleine Schlafmaus mit der Zorro-Maske

Die Spurensuche zur Rettung der kleinen Schlafmaus geht weiter. Wer Gartenschläfer sieht oder hört soll sich bitte melden.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.