Image
Foto: grafikplusfoto - stock.adobe.com
neugeborener Welpe in Hand

Tierschutz – Wühltisch-Welpen

Stoppt den Welpen-Handel!

Das EU-Parlament fordert einen Aktionsplan gegen illegalen Handel mit Hunden und Katzen.

Die Kernpunkte: klare Verantwortlichkeiten, härtere Strafen und eine einheitliche Definition sogenannter „Welpenfabriken“, also großer kommerzieller Zuchtbetriebe. Europaweit sollen die Kennzeichnung und Registrierung von Haustieren verpflichtend werden.

Welpenhandel als Gefahr für Tiere und Verbraucher

Schätzungsweise 46.000 Hunde werden jeden Monat zwischen den EU-Ländern gehandelt, die meisten davon ohne Registrierung. Gewerbliche „Vermehrer“ missbrauchen dabei die EU-Rechtsvorschriften über die „Verbringung von Heimtieren zu anderen als Handelszwecken“. Der EU-Umweltausschuss und die Abgeordneten sehen neben dem Tierwohl auch die öffentliche Gesundheit durch den Tierhandel gefährdet. Sie haben das Thema im Februar mit nur zwei Enthaltungen einstimmig nach Straßburg vor die EU-Kommission gebracht.

(VM)

Image
antibiotika-verbot-tierarzt.jpeg

Unterschriftenkampagne

Antibiotikaverbote in der Tiermedizin?

Das EU-Parlament wird im September darüber abstimmen, welche antibiotischen Wirkstoffe lebensbedrohlich erkrankten Menschen vorbehalten bleiben.

Image

Tierschutz

Alle wollen Welpen: Illegaler Handel durch Corona gestiegen

Auswertungen des Deutschen Tierschutzbundes ergeben, dass in 2020 mehr Welpen illegal gehandelt wurden als 2019. Als Ursache hierfür wird die Pandemie gesehen.

Image
Der Labradoodle war der erste Designerhund.

Neue Hunderassen

Designerhunde aus Tierwohl-Sicht

Ob Labradoodle, Maltipoo oder Schnoodle: Designerhunde liegen im Trend. Die Nachfrage ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Forschende aus Großbritannien haben jetzt untersucht, was Halter zum Kauf dieser Hunde motiviert.

Image
Kleine Hunderassen, wie der Zwergspitz, sind häufige Zahnpatienten in der Tierarztpraxis.

Zahnmedizin

Mundgerüch(t)e: Dem Welpen auf den Zahn gefühlt

Um das Thema Zähne kursieren einige Mythen. Fakt ist, dass bei jungen Hunden rechtzeitiges Handeln wichtig für die Zahngesundheit ist.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.