Foto: fancytapis - stock.adobe.com

Niedersächsischer Tierärztetag 2019

TFAs willkommen!

Von der Ernährung des alten Tieres bis zum Notfallmanagement: Der Niedersächsische Tierärztetag bietet eine Vielfalt interessanter Vorträge und Fortbildungen für TFAs.

Sowohl Anfängerinnen als auch Fortgeschrittenen wird ein breites Spektrum geboten. Berufseinsteiger können sich Grundlagen aneignen, Azubis werden gut auf die Abschlussprüfungen vorbereitet. Auf dem Programm stehen spannende Themen wie

  • Wichtige Blutparameter in der täglichen Diagnostik vom Kleintier bis zum Pferd

  • Präanalytik – vom Blut bis zur Pathoprobe

  • Ernährung des alten Tieres - worauf muss die/der TFA bei der Beratung achten?

  • Erste Hilfe und Trainingsanweisung bei Problemverhalten von Welpen und Junghunden

Für TFAs, die schon länger im Beruf sind, gibt es ebenfalls interessante Vorträge - zum Beispiel:

  • Epilepsie und Schlaganfall - was die/der TFA wissen muss

  • Notfallmanagement für die/der TFA im täglichen Praxisalltag

  • Anästhesie – wichtiges Wissen im täglichen Umgang mit narkotisierten Tieren

  • EKG und Blutdruck: Wichtige Parameter in der Diagnostik – auf was hat die/der TFA zu achten?

Der Niedersächsische Tierärztetag findet vom 24. bis 26. Januar 2019 in Hannover statt. Das Vortragsprogramm für Tiermedizinische Fachangestellte fällt auf Samstag, den 26. Januar, von 8:30 bis 18 Uhr. Hier finden Sie das Programm für TFAs.

Partner der Veranstaltung sind die Schlütersche Verlagsgesellschaft, der bpt Landesverband Niedersachsen/Bremen e. V., der Verband der beamteten und angestellten Tierärzte Niedersachsen e. V. (V.b.T.) sowie die Tierärztekammer Niedersachsen. Mehr Infos unter: www.niedersaechsischer-tieraerztetag.de

Foto: Cliplab - stock.adobe.com

Welpenfütterung

Wenn weniger mehr ist

Die Bedeutung einer ausgewogenen Fütterung heranwachsender Welpen ist bekannt. Forscher aus München haben jetzt untersucht, ob dies im Hinblick auf den umsetzbaren Energiegehalt in die Praxis umgesetzt wird.

Foto: photoguns - stock.adobe.com

Corona

Desinfektion in der Praxis

SARS-CoV-2 kann einige Zeit auf bestimmten Oberflächen überleben. Doch Desinfektionsmittel könnten knapp werden.

Foto: Mike Fouque - stock.adobe.com

Covid 19

Corona-Tests für Tiere

Seit Anfang April testen Virologen der FU Berlin Hunde und Katzen mittels PCR-Texts auf SARS-CoV-2.

Foto: Jiří Bohdal

Augen auf

Die kleine Schlafmaus mit der Zorro-Maske

Die Spurensuche zur Rettung der kleinen Schlafmaus geht weiter. Wer Gartenschläfer sieht oder hört soll sich bitte melden.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.