Foto: Judith Dzierzawa - Fotolia.com

Buchtipp

Turbulente Abenteuer mit Dackel Herkules

Katastrophenalarm bei Dackel Herkules! Er trauert um seinen besten Freund, den Kater Herrn Beck, und seine Familie ist ihm bei der Trauerbewältigung keine Hilfe. Gewinnen Sie eins von drei Exemplaren des Romans.

Dackel Herkules muss mit seiner Trauer alleine klarkommen. Seine Menschen können ihn nicht aufmuntern, ganz im Gegenteil: Die Eltern Carolin und Marc, die pubertäre Luisa, Erstklässler Henri und die dreijährigen Zwillinge nerven allesamt. Selbst Oma Hedwig ist keine Unterstützung, seit sie auf der Suche nach einer neuen Liebe ist und die Dating-App „Sinder“ ausprobiert. Als dann auch noch ein Findelkätzchen vor der Tür abgesetzt wird und bleiben soll, wird es ihm zu viel: Er muss den Eindringling loswerden und den Familienfrieden wiederherstellen – schließlich ist er der Hund im Haus.

Die Romane von Frauke Scheunemann sind das beste Mittel gegen trübe Wintertage. Und Herkules muss man einfach lieben! Mit dem fünften Band der Carolin und Dackel Herkules-Reihe ist der Autorin wieder eine amüsante und unterhaltsame Wohlfühlgeschichte gelungen. Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und flüssig. Hier ist Spaß bis zur letzten Seite garantiert. Eine klare Leseempfehlung!

(kt)

Mehr Infos: Frauke Scheunemann "Dackelglück", Roman, Randomhouse 2018, 256 Seiten, 14,99 Euro, ISBN: 978-3-442-20561-5

Buchtipp

Bouquet des Todes

Cat Warren erzählt berührend und fesselnd zugleich, wie aus ihrem schwierigen Welpen ein leidenschaftlicher Leichenspürhund wurde.

Buchtipp

Eine Pferdetante erzählt von der Liebe

Mit "Unterleuten" hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman geschrieben. Jetzt erzählt sie über jene Tiere, denen ihr Herz gehört. Eine sehr persönliche Liebesgeschichte.

Freizeittipp

Weltweit erstes Dackelmuseum

Von der goldenen Dackelstatur bis zur Porzellanwurst: In Passau kommen Dachshundefans und Hobbysammler voll auf ihre Kosten.

Buchtipp

Vom besten Freund des Menschen

Seit vielen Jahren stehen Hunde uns treu zur Seite. Dabei kommt es zu so mancher Anekdote, die es wert ist, erzählt zu werden.