Foto: Henrik Winther Andersen – Fotolia.com

Gewichtsverlauf

Wann nehmen Katzen zu?

Wissenschaftler haben jetzt in einer Studie die Gewichtsentwicklung von Katzen ausgewertet.

Viele Menschen über 30 kennen das Phänomen: Jedes Jahr ein Kilo mehr. Forscher des Ontario Veterinary College u(OVC) der Universität Guelph analysierten in einer groß angelegten Studie die Gewichtsentwicklungen im Laufe eines Katzenlebens und stellten fest: Auch Katzen werden mit den Jahren immer dicker.

Im mittleren Alter am schwersten

Die Wissenschaftler werteten Daten von 54 Millionen Gewichtsmessungen aus amerikanischen und kanadischen Tierarztpraxen von 19 Millionen Samtpfoten aus und setzten sie in Relation zu Geschlecht, Rasse und Kastrationsstatus. Das Höchstgewicht erreichen Katzen im Alter von acht Jahren, die Rassen Siamesen, Perser- und Himalayakatzen sowie Maine Coone im Alter von sechs bis zehn Jahren. Die Studie soll die Tierhalter für das Thema sensibilisieren und außerdem den Grundstein für weitere Forschungen zur Gesundheitsprävention von Katzen legen.

Hier finden Sie die Originalpublikation.

Studie der University of Guelph

Katzen werden immer dicker

Australische Forscher haben Daten von 19 Millionen Katzen ausgewertet. Danach bringen Stubentiger heute im Durchschnitt mehr Gewicht auf die Waage als früher. Besonders Siam- und Perserkatzen legen kräftig zu.

Standardtabellen

Wann ein Hundewelpe optimal wächst

Woran erkenne ich, ob ein Hundewelpe optimal wächst? In welchem Verhältnis sollten sich Größe und Gewicht zueinander entwickeln bei Chihuahua, Afghane und Berner Sennenhund?

Hitliste

Die beliebtesten Namen für Katzen und Hunde

Luna, Charly, oder Bella – ob im Park ein Kind oder ein Vierbeiner gerufen wird, lässt sich am Namen häufig nicht erkennen. TASSO e. V. hat erneut seine Hitliste der beliebtesten Tiernamen des Jahres 2018 veröffentlicht.

Studie

Friert der Esel im Winter?

In einer Studie aus Großbritannien wurde die Fellbeschaffenheit von Pferden, Maultieren und Eseln verglichen.