Foto: Maksim Shebeko - stock.adobe.com

Buchtipp und Gewinnspiel

Was wir von Katzen lernen können

Tierpsychologin Elke Söllner schreibt in ihrem Buch warum Katzen, als wahre Seelentröster fungieren. Wir verlosen drei Exemplare.

Wer schon einmal mit einer Katze zusammen leben durfte, wird um ihre Besonderheiten wissen. Man sagt ihnen einen eigenen Kopf nach, sie seien eigenwillig wie selbstbewusst und vielleicht sind es eben diese Eigenschaften, die uns an Katzen so faszinieren. Dass die Samtpfoten aber nicht nur Eigenständigkeit vermitteln, sondern sich auch als sehr sensibel und einfühlsam erweisen, bringt Tierpsychologin Elke Söllner in ihrem aktuell erschienenen Buch näher.

Die Katze als Lehrmeisterin

Katzen kennen den Weg zur gelebten Glückseligkeit: Voll und ganz im Hier und Jetzt leben. Sich nicht um äußere Meinungen, Vergangenheit oder Zukunft sorgen, sondern den Fokus nach innen richten und in die Stille gehen. Das ist eine der Lektionen, die Frauchen und Herrchen im Zusammenleben mit den Vierbeinern lernen dürfen, ob beim gemeinsamen Spielen oder bei genießerischen Streicheleinheiten. Gibt dann die Katze das wohlbekannte Schnurren von sich, so gilt es auch noch, genau hinzuhören. Hierbei können durchaus Unterschiede erkannt und etwas mehr über die feine Kommunikation gelernt werden. Wer scheinbar unangekündigt eine Tatze abbekommt, nachdem das Streicheln eben noch so genossen wurde, hat vermutlich nicht genau genug hingehört und darf noch etwas üben. Über das Verhalten des Haustieres, kann der Mensch vieles über sich selbst lernen, denn Tiere spiegeln und reagieren auf unsere Handlungen, ebenso wie auf unsere innere Einstellung und Empfindungen. Das wird dem bekannt sein, der mal „nein“ gesagt und eigentlich „ja“ gemeint hat und das Tier intuitiv auf letzteres reagierte.

Wer mehr über das Innenleben der Katzen erfahren möchte, über die feine Kommunikation und ihre heilsame Kraft auf uns selbst, dem sei das Buch ans Herz gelegt, das uns Menschen ganz persönlich anspricht und eine neue Achtsamkeit im Zusammenleben vermittelt.
(Anna Noll)

Gewinnspiel

Neugierig geworden? Dann versuchen Sie ihr Glück und gewinnen Sie eins von drei Exemplaren. Schreiben Sie uns bis zum 30. Juni 2019 unter dem Stichwort „Heilende Katzen“ eine Mail an info@tfa-wissen.de.

Bitte vergessen Sie nicht, uns Ihre Adresse mitzuteilen, damit wir Ihnen den Gewinn zu­schicken können. Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Elke Söllner: Die heilende Kraft der Katzen. Goldegg Verlag 2019, 232 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-99060-099-3

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Blutdruckmessen bei Katzen

Die Dopplermessung ist die genauste und effektivste Methode zum Blutdruckmessen bei Katzen.

Euthanasie

Tod und Trauer in der Kleintierpraxis

Das Einschläfern eines Haustieres stellt das Praxisteam vor höchste Anforderungen. Für TFAs ist es in dieser sensiblen Situation wichtig, sich selbst emotional zu schützen.

Allergische Hautpatienten

So beraten Sie die Besitzer

Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Hunde oder Katzen mit Hauterkrankungen und auch ihre Besitzer sind oft über einen langen Zeitraum einem hohen Leidensdruck ausgesetzt.

Stoffwechselerkrankung bei der Katze

Wie entsteht Diabetes mellitus?

Diabetes mellitus ist neben der Hyperthyreose die häufigste Stoffwechselerkrankung der Katze. Die Tendenz ist steigend.