Foto: anankkml - stock.adobe.com

Wildtiere

Wenn es im Zoo Nacht wird

Was tun Flamingos, wenn es dunkel wird und die Zoowärter nach Hause gehen? Forscher sind dieser Frage auf die Spur gegangen.

Britische Forscher haben Nachtsichtkameras genutzt und herausgefunden, dass die Vögel mitnichten nur auf einem Bein stehen und schlafen. Obwohl sie nur tagsüber gefüttert werden, lag die aktivste Zeit der 270 beobachteten Flamingos am späten Abend – genau wie in der Wildnis. Im Gehege bewegten sie sich mitten in der Nacht und am frühen Morgen am meisten. Tagsüber versammelten sie sich meist an einem Platz, um zu ruhen und sich zu putzen.

Leben im Dunkeln

Die Forscher sprechen von „eingebauten Verhaltensmustern“, die auch in Gefangenschaft beibehalten werden. Auch das nächtliche Verhalten anderer Arten sollte weiter erforscht werden, um das Management von Zoopopulationen und die Gehege an die Aktivitäten der Tiere anzupassen – auch an solche, die während des Tages nicht zu sehen sind.

(red)

Hier finden Sie die Originalpublikation.

Tierschutz

Wann brauchen junge Wildtiere Hilfe?

In der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen kümmert sich das Team im Frühjahr um zahlreiche verwaiste Jungtiere. Wir haben mit Stationsleiter Florian Brandes gesprochen.

Behandlung

Akute und chronische Pankreatitis bei der Katze

Die Entzündung und Selbstverdauung des Pankreas ist eine bei der Katze häufig vorkommende und klinisch sehr bedeutsame Erkrankung, die schnell lebensbedrohlich werden kann.

Beatmungsinstrumente im Vergleich

Endotrachealtubus versus Larynxmaske

Katzen haben im Vergleich zu Hunden weiterhin ein erhöhtes Narkoserisiko. Experten raten dringend zum vorsorglichen routinemäßigen Einsatz geeigneter Beatmungsinstrumente.

Studie aus Finnland

Spätes Absetzen für entspanntere Katzen

Kätzchen, die 14 Wochen bei der Mutter belassen werden, sind weniger aggressiv und zeigen seltener Macken als frühentwöhnte Artgenossen.