Foto: byrdyak - Fotolia.com

Übertragung von Parasiten

Wurmt den Hund die Anwesenheit des Wolfes?

Der Grauwolf genießt keinen guten Ruf, siedelt sich aber wieder stärker in Deutschland an. Wissenschaftler haben untersucht, ob er Parasiten auf Haushunde überträgt.

Jagdhunde stöbern viel im Wald herum und haben Zugang zu Wildresten. Laut Einschätzung der Experten des europäischen wissenschaftlichen Beirats für Haustierparasiten (ESCCAP) sind sie eine Risikogruppe, die monatlich entwurmt werden sollte.

Eine Studie des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung bestätigt, dass Jagdhunde mit einer Vielzahl von parasitären Würmern und einzelligen Darmparasiten infiziert sind. Um zu klären, ob der Wolf diese auf den Hund überträgt, verglichen die Forscher Jagdhunde aus ostdeutschen Gebieten, wo Wölfe wieder heimisch sind, mit Jagdhunden aus dem Norden, wo es zum Zeitpunkt der Untersuchungen keine ansässigen Wolfsrudel gab.

Das Ergebnis entlastet den Wolf: Beide Gruppen hatten gleich viele Parasiten. Allerdings überlappte sich das Parasitenspektrum von Jagdhund und Wolf sehr stark. Dies kann darauf hindeuten, dass der Hund den Wolf in dessen Abwesenheit als geeigneten Endwirt für die Parasiten ersetzt hat. (lp)

Foto: Catamaranfilms, Linda Balz

Filmtipp und Gewinnspiel

„Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen“

Das Zitat von John Lennon passt zu Simone Hage. Der Dokumentarfilm „Wildherz“ inspiriert dazu, auf die innere Stimme zu hören und löst in jedem von uns die große Frage aus: Lebe ich das Leben, das ich mir wünsche? Wir verlosen zum Kinostart drei Pferdebürsten.

Foto: Eric Isselée - stock.adobe.com

Verhalten

Gut gebellt, Kleiner

Kleine Hunde haben ja oft ein besonders lautes Organ. Ist es das Napoleon-Syndrom, das da aus ihnen bellt?

Foto: spirenko - stock.adobe.com

Buchtipp und Gewinnspiel

Ausgerechnet Hühner!

Jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei. In der Familie Sewerin sind seit einiger Zeit die Hühner los. Wir verlosen drei Bücher.

Foto: asolo79 - stock.adobe.com

Entwicklung von Antikörper

Corona bei Hamstern

Viele Fragen sind beim Coronavirus noch offen. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass sich Hamster besonders gut als Modelltiere eignen, da sie leichte Covid-Symptome zeigen und Antikörper entwickeln.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.