Foto: Catamaranfilms, Linda Balz

Filmtipp und Gewinnspiel

„Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen“

Das Zitat von John Lennon passt zu Simone Hage. Der Dokumentarfilm „Wildherz“ inspiriert dazu, auf die innere Stimme zu hören und löst in jedem von uns die große Frage aus: Lebe ich das Leben, das ich mir wünsche? Wir verlosen zum Kinostart drei Pferdebürsten.

Inhaltsverzeichnis

Simone Hage ist gerade mal 20 Jahre alt, voller Lebensfreude, aber ohne Plan unterwegs: Die Bayerin verkörpert vieles, wonach sich andere sehnen. Es ist die Geschichte einer heranwachsenden Frau, die an ihre Träume und den großen Wert Freiheit glaubt.

Sie hat mit 16 die Schule abgebrochen, um alleine mit dem Rucksack durch die Welt zu reisen. So richtig zurück in ihr kleines Dorf in der Nähe von München kam sie seitdem nicht mehr. Simone will mehr: Die Welt entdecken und von anderen Menschen lernen, statt Bücher zu lesen, den Sinn ihres Lebens finden – und jeden Tag aufs Neue hinterfragen. Doch wo findet man die Antworten auf die großen Fragen des Lebens?

Quer durch Europa auf der Suche nach sich selbst

Simone wandert mit zwei Konik-Wildpferden von Bayern 1500 Kilometer hoch an die Ostsee, verbringt den Winter in Dänemark – bis es sie ein paar Monate später wieder zurück in die Berge nach Bayern zieht. Auf ihren Reisen nach Österreich, Spanien und Portugal verliert sie sich zunehmend mehr, statt sich zu finden und am Ende will sie nur noch eines: wissen, was ihre Aufgabe in diesem Leben ist. Simone gesteht sich immer mehr ein, dass das Reisen nicht immer nur Ausdruck ihres offenen Herzens und ihres Freiheitsdrangs war, sondern oft auch eine Flucht. Am Ende steht sie sich selbst gegenüber – und ist bereit, nicht mehr wegzulaufen.

Ausgerechnet Hühner!

Jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei. In der Familie Sewerin sind seit einiger Zeit die Hühner los. Wir verlosen drei Bücher.
Artikel lesen >

Der Film zeigt Simones Reise, die auf einem Wanderritt mit ihren zwei Wildpferden beginnt – und immer mehr zu einer inneren Suche wird. Sie verliert sich auf ihrem Weg, hat kein Ziel mehr vor Augen und fühlt sich weit weg von ihrer Heimat einsam. Am Ende sind es dann aber doch ihre Wurzeln, die sie langsam zu ihr selbst führen. Simone Hage steht tritt stellvertretend auf für so viele Menschen, die den Umbruch auf der Erde als eine Chance sehen: Für ihren eigenen, selbstbestimmten Weg.

Wildherz trifft mitten ins Herz des gegenwärtigen Zeitgeists. Der Film offenbart einen authentischen Einblick in das Leben einer 20-Jährigen, die ihren Platz in der Welt sucht. Die voller Talente und Intuition ist, aber ohne Orientierung. Der Dokumentarfilm geht mit dem Zuschauer nicht nur auf Reisen durch Deutschland, Dänemark und Spanien. Er taucht auch ein in tiefe Sehnsüchte, Zweifel und

Ängste einer jungen Frau der „Generation Z“ (Nachfolger der „Generation Y“), der Generation, die die Welt zu einem besseren Ort machen möchte.

Was tun, wenn das Heu knapp wird?

Der Spätsommer war heiß, die Heuvorräte sind begrenzt. Raufutter brauchen Pferde trotzdem. Die Tierernährung der Uni Leipzig gibt Tipps, wie Heu gespart werden kann.
Artikel lesen >

Der Film „begleitet Simone Hage von Mai 2018 an fast zwei Jahre durch verschiedene Länder, auf Reisen, zu Hause, mit und ohne Pferde – und durch viele Höhen und Tiefen ihrer persönlichen Entwicklung. Simone ist authentisch und berührt unser Innerstes: Ob es die Pferdeliebe ist und der Umgang mit den Pferden, die Naturverbundenheit, die Spiritualität, die Natürlichkeit oder der Mut, Träume umzusetzen. Bundesweiter Kinostart ist am 29. Oktober. (red)

Hier können Sie sich den Trailer angucken:

Gewinnspiel

Wir verlosen zum Filmstart drei Magic Brush Pferdebürsten. Schreiben Sie uns bis zum 29. Oktober 2020 unter dem Stichwort „Wildherz“ eine Mail an info@tfa-wissen.de. Bitte teilen Sie uns Ihre Adresse mit, damit wir Ihnen den Gewinn zuschicken können. Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Sie möchten keine tierischen Filmtipps und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter von tfa-wissen. Hier geht es zur Anmeldung!

Foto: voren1 - stock.adobe.com

Buchtipp

Werden Sie zur Katzenexpertin!

Beliebt, doch oft missverstanden: Das Buch "Die Katze – Geschichte, Biologie, Rassen" zeigt, dass Menschen noch einiges lernen können, was den richtigen Umgang mit Katzen betrifft.

Foto: opticaltech - Fotolia.com

Mentale Gesundheit

Ausgebrannt? Woran erkenne ich einen Burn-out?

Täglich grüßt der ängstliche Patientenbesitzer - das kann auch TFAs emotional aushöhlen. Die Copenhagen Burnout Inventory ist ein Test, der bei der Früherkennung von Burn-out hilft.

Foto: djile-stock.adobe.com

Aus dem Ausland

Amerikanische Tradition: TFAs "Danke" sagen

In Amerika gibt es die sogenannte "Vet-Tech-Week" zu Ehren der Tiermedizinischen Fachangestellten.

Foto: Pixel-Shot - stock.adobe.com

Stressresilienz

Heil durch die Corona-Krise

Die psychische Widerstandskraft in Krisensituationen nennt die Psychologie Resilienz. Diese kann trainiert werden, zum Beispiel in einem kostenfreien Online-Kurs der Universität Mainz.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.