Image
Foto: olly - stock.adobe.com
Ein Detektiv mit Lupe vor dem Auge.

Fortbildung

Kotuntersuchungen – was TFAs in Schule und Beruf wissen müssen

Parasiten, Funktionsstörung oder entzündliche Reaktion – mit einer Kotuntersuchung lassen sich viele Erkrankungen feststellen. Ein Vortrag für TFAs auf dem Niedersächsischen Tierärztetag 2019 vermittelt Grundlagenwissen.

Die Untersuchung von Kot ist wichtiger Bestandteil der Diagnostik. Mit bloßem Auge sind Parasiten wie Band- und Rundwürmer sowie unverdaute Nahrungsbestandteile zu erkennen, unter dem Mikroskop können auch kleinere Parasiten, deren Eier, Larven und Bakterien gefunden werden. Darüber hinaus kann der Kot eines Tieres auf nicht sichtbares (okkultes) Blut untersucht werden.

Was Tiermedizinische Fachangestellte über den Umgang mit Kotproben wissen müssen, ist Thema eines Vortrags für TFAs auf dem Niedersächsischen Tierärztetag 2019. Referent Constantin Wenning, ein erfahrener Klinikmanager der Tierklinik Frankenthal, stellt dabei auch neue Parasiten vor, die in den vergangenen Jahren in Europa aufgetaucht sind. „Wir decken auf und spielen Detektiv“, fasst der Experte zusammen.

Der Niedersächsische Tierärztetag findet vom 24. bis 26. Januar 2019 in Hannover statt, die Vorträge für Tiermedizinische Fachangestellte am Samstag, den 26. Januar von 8:30 bis 18 Uhr. Hier finden Sie das Programm für TFAs.

Partner der Veranstaltung sind die Schlütersche Verlagsgesellschaft, der bpt Landesverband Niedersachsen/Bremen e. V., der Verband der beamteten und angestellten Tierärzte Niedersachsen e. V. (V.b.T.) sowie die Tierärztekammer Niedersachsen. Mehr Infos unter: www.niedersaechsischer-tieraerztetag.de

(red)

Kotuntersuchungen – was TFAs in Schule und Beruf wissen müssen > Paragraphs > Image Paragraph
Image
Salmonellen auf verschiedenen Selektiv-Nährböden

Die Kotuntersuchung – Möglichkeit und Grenzen

Verdauungsstörungen mit und ohne Diarrhoe bei Hund und Katze können vielfältige Ursachen haben. Welche Kotuntersuchungen sind sinnvoll und welche Verfahren kommen zum Einsatz?

Image

Fortbildung

Vom Blut bis zur Pathoprobe: Präanalytik für TFAs

Wie werden Proben aufbereitet und untersucht, welche Aussagen lassen sich aus den Werten treffen? Grundlagenwissen für Azubis und TFAs im Praxisalltag bietet ein Vortrag auf dem Niedersächsischen Tierärztetag 2019.

Image
Schritt 1: Kotprobe aufnehmen
Die Verschlusskappe wird geöffnet und der grüne Einsatz herausgenommen. Mit dem Ende des Einsatzes kann die Kotprobe problemlos aufgenommen werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Flotationsverfahren in der Tierarztpraxis

Kotuntersuchungen mithilfe des Flotationsverfahrens gehören zum Praxisalltag. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses koproskopische Nachweisverfahren mit einem Testkit korrekt durchführen.

Image

Fortbildung

EKG und Blutdruck - worauf muss die TFA achten?

EKG und Blutdruck sind wichtige Parameter in der Diagnostik. Was ein EKG zeigt, wann welche Methode des Blutdruckmessens angewendet wird - das und vieles mehr sind Inhalte eines Vortrags für TFAs auf dem Niedersächsischen Tierärztetag 2019.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.