Foto: Miredi - stock.adobe.com

Buchtipp und Gewinnspiel

Auf sechs Beinen durch die Wüste

Ultra-Marathonläufer Dion Leonard läuft die härtesten Rennen der Welt. Die sieben Etappen durch die Wüste Gobi veränderten sein Leben nachhaltig.

Dion geht an den Start, um eine möglichst gute Platzierung zu erreichen. Schon seit seiner Jugend ist er eher Einzelgänger und sucht während der Wettkämpfe kaum Kontakt zu seinen Mitläufern. Auch die kleine knopfäugige Mischlingshündin, die am Vorabend der ersten Etappe im Lager der Sportler auftaucht und sich erfolgreich Leckereien erbettelt, beachtet er zunächst kaum.

Erstaunt findet er die Hündin am nächsten Tag an der Startlinie zu seinen Füßen. Sie hat ihn ausgewählt und folgt ihm auf Schritt und Tritt über die gesamte Etappe. Gemeinsam erreichen sie das Ziel. Schon einen Tag später beginnt Dion, sich um ihr Wohlergehen zu sorgen, teilt sein Wasser und hilft ihr über Hindernisse hinweg. Er sorgt dafür, dass Gobi, wie er sie getauft hat, für den weiteren Rennverlauf im Begleitwagen mitfahren darf. Der Einfluss des kleinen Hundes verändert den Läufer. Er wird vom Einzelgänger zum Teamplayer, der auf den Sieg verzichtet, um einem erschöpften Kontrahenten zu helfen.

Als Dion beschließt, Gobi mit in seine Heimat Schottland zu nehmen, beginnt für beide ein noch größeres Abenteuer mit etlichen bürokratischen Hindernissen. Zwischenzeitlich geht Gobi sogar verloren, wird aber durch die selbstlose Unterstützung vieler völlig fremder Menschen wiedergefunden.

Diese wahre und sehr persönliche Geschichte von Dion und Gobi steht für Freundschaft, Liebe und Vertrauen und zeigt, wie besonders das Verhältnis zwischen Menschen und Tieren sein kann.

(sp)

Mehr Details zum Buch:
Dion Leonard: Mit Gobi durch die Wüste, HarperCollins 2018, 304 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3-95967-180-4

Vogelpatienten

(Er)Kennen, Beraten, Vermeiden: Haltungsfehler bei Ziervögeln

Ziervögel, die ausschließlich in Käfigen und Volieren oder mit zeitweisem Freiflug gehalten werden, sind in ihrem Bewegungsspielraum eingeschränkt. Jede dieser Haltungsformen birgt gesundheitliche Risiken.

Buchtipp

Bouquet des Todes

Cat Warren erzählt berührend und fesselnd zugleich, wie aus ihrem schwierigen Welpen ein leidenschaftlicher Leichenspürhund wurde.

Steckbrief

So beugen Sie Verhaltensstörungen bei Zwerghamstern vor

Die Haltung von Zwerghamstern empfiehlt sich in Pärchen oder gemischten Gruppen.

Steckbrief

Welche Bedürfnisse Chinchillas in der Heimtierhaltung haben

Nach Erreichen der Geschlechtsreife können Chinchillas intraspezifische Aggressionen entwickeln. Eine Vergesellschaftung sollte daher frühzeitig stattfinden.