Foto: Michael Ballard – Fotolia.com

Tierschutz

Schnelle Hilfe für Tiere nach Naturkatastrophen?

Auch unzählige Haustiere fallen den verheerenden Wetter­phänomänen zum Opfer. Welche Notfallmaßnahmen werden zu ihrer Rettung durchgeführt?

Bilder der Zerstörung nach Naturkatastrophen – wir kennen sie alle aus den Medien. Die meisten konzentrieren sich auf Landschaften, Häuser und deren Bewohner. Doch überall dort, wo Menschen von den Launen der Natur betroffen sind, leiden und sterben auch deren Haustiere oder werden von ihren Besitzern getrennt. Untersuchungen zeigen, dass der Verlust des eigenen Haustieres insbesondere nach Naturkatastrophen von Menschen schwer verkraftet wird.

Amerikanische Wissenschaftler gingen nun in einer aktuellen Studie der Frage nach, welche Notfallaktivitäten zur Rettung von Tieren vorgenommen werden und wie diese noch verbessert werden können.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass bereits unterschiedlichste Notfallpläne zur Rettung von Tieren nach Katastrophen beitragen, diese aber für die Zukunft noch deutlich optimiert werden müssen. Mehr Training, umfangreicheres Fachwissen, eine größere Anzahl an tierfreundlichen Notunterkünften sowie mehr Ausrüstung für die Einsatzteams seien dringend erforderlich.

Die Originalveröffentlichung finden Sie hier.

Projekt Icarus

Tierbeobachtung aus dem Weltall

Wissenschaftler wollen mehr über das Leben der Tiere auf der Erde herausfinden: auf welchen Routen sie wandern und unter welchen Bedingungen sie leben.

Arbeitsunfall

Unfall in der Praxis – was ist zu tun?

Grundsätzlich können Unfälle in Praxen und Kliniken Beschäftigten oder Praktikanten passieren, aber auch Patientenhalter können betroffen sein.

Fledermausschutz

Hilfe für Fledermäuse

Die Jäger der Nacht gehören zu den gefährdeten Arten und kämpfen mit vielen Gefahren. Was tun, wenn ein Tier in die Praxis gebracht wird?

Reportage

Von Tierschutz und sozialem Engagement

Nichts für Sozialromantiker mit Helfersyndrom ist das Projekt HundeDoc von Jeanette Klemmt. Wir haben die Tierärztin einen Tag lang in Berlin begleitet.