Image
Übergewichtiger Chihuahua: Kleine Hunde haben nach der Kastration ein höheres Adipositasrisiko.
Foto: Thirawatana – stock.adobe.com
Übergewichtiger Chihuahua: Kleine Hunde haben nach der Kastration ein höheres Adipositasrisiko.

Kastration

Ach Du dicker Hund!

Gewichtszunahme nach der Kastration ist ein allzu bekanntes Problem. Doch nicht alle Hunde nehmen gleichermaßen zu.

Wie hoch das individuelle Risiko für eine Gewichtszunahme nach der Gonadektomie ist, hängt von Rasse, Größe, Geschlecht und Kastrationszeitpunkt ab – so das Ergebnis einer groß angelegten retrospektiven Studie aus den Vereinigten Staaten. Untersucht wurden die Daten von über 155.000 Hundepa­tienten der Klinikkette Banfield Pet hospitals (2012–2019).

Rüdenbändigung? Vor- und Nachteile einer Kastration

Fast alle Hundehalter beschäftigen sich irgendwann mit der Frage der Kastration des eigenen Hundes. Welche medizinischen Indikationen und therapeutischen Effekte sind beim Rüden relevant?
Artikel lesen

Vor allem kleine Rassen nehmen zu

Wenig überraschend zeigt die Studie: Eine Gonadektomie erhöht das Risiko für Übergewicht. Neu ist die festgestellte Rasseabhängigkeit: Das höchste Risiko für Adipositas haben kastrierte Hunde kleiner Rassen, das niedrigste Riesenrassen. Doch linear ist der Zusammenhang zur Körpergröße nicht: Einige große Rassen wie Labrador, Golden Retriever oder Schäferhund nehmen nach der Kastration ähnlich leicht zu wie die kleinen Hunde.

Auch das Timing spielt eine Rolle: Das Risiko für Übergewicht scheint mit dem Kastrationsalter zu steigen, und zwar bis zu einer Kastration mit 1,5–3 Jahren, und dann ein Plateau zu erreichen. Die in den USA nicht unübliche Frühkastration mit drei oder sechs Monaten ging demnach mit einem gleichen oder niedrigeren Adipositasrisiko einher als eine Kastration mit einem Jahr. Eine Ausnahme waren große Hunde, deren Risiko für Übergewicht bei Kastration mit einem Jahr am niedrigsten war.

Hündinnen im Zyklus: Für und Wider einer Kastration

Die Kastration einer Hündin ist im Gegensatz zum Rüden ein großer operativer Eingriff. In welchen Fällen und zu welchem Zeitpunkt ist eine Kastration anzuraten?
Artikel lesen

Rüden mit höherem Adipositasrisiko

Überraschenderweise haben Rüden laut den amerikanischen Daten ein höheres Risiko für eine Gewichtszunahme nach der Kastration als Hündinnen, wenn alle anderen Faktoren (Rasse, Größe, Kastrationsalter) gleich sind.

Neben vielen anderen Abwägungen kann auch das Risiko einer Gewichtszunahme bei der klinischen Entscheidung über eine Kastration und das optimale Alter dafür eine Rolle spielen. Zudem betonen die Autoren die Expertise individuelle Risiken und die Fütterung nach der Gonadektomie. (Viola Melchers)

Sie möchten keine Tipps und Neuigkeiten mehr verpassen? Dann abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von tfa-wissen.de.

Image

Adipositas

Übergewicht bei Katzen

Die Folgen von krankhafter Fettleibigkeit sind auch für Tiere schwerwiegend. Eine Studie offenbart eine erschreckende Gewichtszunahme bei Katzen.

Image
Ein gemischtes intaktes Rudel bedarf ein gutes Management, um ungewollte Würfe zu vermeiden.

Kastration bei der Hündin

Hündinnen im Zyklus: Für und Wider einer Kastration

Die Kastration einer Hündin ist im Gegensatz zum Rüden ein großer operativer Eingriff. In welchen Fällen und zu welchem Zeitpunkt ist eine Kastration anzuraten?

Image
Geschlechtsreife Rüden sind häufig schwer zu handeln, wenn läufige Hündinnen in der Nähe sind.

Kastration

Rüdenbändigung? Vor- und Nachteile einer Kastration

Fast alle Hundehalter beschäftigen sich irgendwann mit der Frage der Kastration des eigenen Hundes. Welche medizinischen Indikationen und therapeutischen Effekte sind beim Rüden relevant?

Image

Ursachen

Harninkontinenz bei der Hündin

Durch eine Kastration steigt die Inkontinenz-Wahrscheinlichkeit. Drei Rassen haben ein erhöhtes Risiko.

Alles rund um Praxisalltag, Ausbildung und Beruf unser Newsletter TFA-Wissen

Abonnieren und erhalten Sie kostenlos alle News für Tiermedizinische Fachangestellte.